Erfolg bei der IJSO – ab ins Bundesfinale

Von der MANOS hatten sich 17 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7, 8 und 9 für die im Mai 2019 stattgefundene Klausur qualifiziert, ein hervorragendes Ergebnis. Von den 341 Klausurteilnehmenden in Deutschland haben sich 39 für das Bundesfinale vom 16. bis 20. September in Hannover qualifiziert. Unter den 39 Schülern sind insgesamt 14 aus Sachsen. Äußerst erfreulich ist, dass sich unsere Schüler

  • Anton Nüske (8)
  • Nico Enghardt (9)
  • Richard Kirsch (9)
  • Gabriel Muck (9)

durch hervorragende Leistungen auf allen Gebieten der Biologie, Chemie und Physik dafür qualifizieren konnten.

Wir gratulieren sehr herzlich und wünschen beste Erfolge, sowie das Quentchen Glück für den „Sprung“ in das deutsche Nationalteam.

Die 16. IJSO findet ihren krönenden internationalen Abschluss in Doha (Katar).

Autor: Dr. H. Wieczoreck

Young Economic Summit 2019

Am 4.6.2019 fand in Berlin das Regionalfinale des Young Economic Summit (kurz YES!) Wettbewerbs statt, an dem dieses Jahr auch das erste mal Schüler des Martin-Andersen-Nexö Gymnasiums teilnahmen. Unser Team, bestehend aus Valentin Leupolt, Jakob Risto, Oskar Kirchner, Lorenz Ueberfuhr und Gregor Daberstiel, unter Begleitung von Herrn Höfler, hatte sich mit Unterstützung des IWH in Halle mit dem Thema “Wer braucht schon Banken? Oder fördert die Geldwirtschaft das Wirtschaftswachstum?” beschäftigt und im Zuge dessen die Lösungsidee: “Ein stabiles Konto für alle EU-Bürger, um sie vor Wirtschaftskrisen zu schützen” entwickelt.

Dazu reisten wir bereits am Montag nach der Schule an, um am Dienstag im Gebäude der  dem Landesfinale beizuwohnen. Wir traten gegen acht weitere Teams aus Ostdeutschland an, welche auch interessante Themenfelder bearbeitet und eigene Lösungsansätze für Probleme in deren Sektoren geboten hatten.

Nachdem alle Teams ihre Ideen im Vortrag vorgestellt und in einer 10 Minütigen Diskussionsrunde verteidigt hatten, kam es zur Publikumsabstimmung, bei dem unser Team sowie die Berlin International School, gepaart mit einem 1000 € Preisgeld für die Schule, zum Bundesfinale in Hamburg im September diesen Jahres weiterdelegiert wurden.

Es geht nun daran, das erhaltene Feedback umzusetzen und unsere Idee auch auf Bundesebene zu verteidigen.

(Schülerbericht)

Am 19. Mai 2019 ging der 54. Wettbewerb „Jugend forscht“ mit dem Bundesfinale in Chemnitz zu Ende. Von fast 12.000 Teilnehmern in über 100 Regionalwettbewerben haben es die besten Arbeiten aus jedem Bundesland und jedem Fachgebiet in die Bundesrunde geschafft. Einer der 190 Teilnehmerinnen und Teilnehmer war Ricardo Reinke mit seiner Arbeit „Grenzen und Möglichkeiten der Analyse von Sternenspektren mit einer Spiegelreflexkamera“ im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften.

Als zur Siegerehrung unter Anwesenheit des Bundespräsidenten, Herrn Frank-Walter Steinmeier, der Bundesforschungsministerin, Frau Anja Kaliczek und des sächsischen Ministerpräsidenten, Herrn Michael Kretschmer, die Preisträger der Plätze 1 bis 5 ausgezeichnet wurden, konnte sich Ricardo freuen, als er mit seiner Arbeit bei Platz 4 aufgerufen wurde. Wir gratulieren Ricardo ganz herzlich zu diesem tollen Ergebnis!

Weitere Informationen unter folgendem Link (externer Link, Jugend forscht)

Autor: Steffen Schäfer

Sensationeller Erfolg beim Bundesfinale!

Die Tischtennismannschaft der Wettkampfklasse II unserer Schule in der Besetzung Jakob Risto, Oskar Kirchner, Jacob Rochel, Carl Dramm, Florian Richter und Aymeric Rozec hatten sich als beste Schulmannschaft in Sachsen für dieses Bundesfinale qualifiziert. Damit betrat unsere Schule absolutes Neuland, da es für unser Gymnasium die erste derartige Teilnahme war. Es galt der olympische Gedanke, die Teilnahme allein war schon ein riesiger Erfolg.

Es war aber von Anfang an den Jungs anzumerken, dass sie nicht mit Platz 16 nach Hause fahren wollten. Jedes Bundesland hatte das beste Team am Start. In der Vorrunde spielten wir zunächst gegen Sachsen-Anhalt und schnell lagen wir 0 : 3 zurück. Was dann geschah, kann man nur mit den Worten spielstark, nervenstark, abgezockt und siegeswillig bezeichnen. Wir drehten das Spiel und ausgerechnet unser Jüngster in der Mannschaft behielt im entscheidenden Spiel die Nerven und holte den entscheidenden 5. Punkt. In den folgenden zwei Spielen gegen Schleswig-Holstein und Bremen dominierten unsere Jungs die meisten Spiele, immer wieder wurden knappe Spiele gewonnen. Es war eine perfekte Mannschaftsleistung.

Alle gingen an ihr Limit und leisteten ihrer Beitrag zum Viertelfinaleinzug. Dort wartete Rheinland-Pfalz. Auch hier gab es wieder sehr enge Spiele. Es blieb bis zum Schluss sehr spannend. Leider reichte es in diesem Spiel nicht zum Sieg. Es folgt noch eine ebenfalls knappe Niederlage gegen Hamburg und ein knapper Sieg im Platzierungsspiel noch einmal gegen Sachsen-Anhalt. Am Ende stand ein unglaublicher 7. Platz.
Die Woche hat allen Beteilgten viel Spaß gemacht. Unvergesslich auch die große Abschlussfeier in der Max-Schmeling-Halle Berlin. Zum Schluss gab es viel Lob von allen Seiten, auch von der sächsischen Delegationsleiterin, Frau Seibt, die von dem besten sächsischen Tischtennisergebnis der letzten Jahre sprach.

Herzlichen Glückwunsch noch einmal zu diesem Superergebnis.

Autor: R. Schölzel

IJSO 2018 – 4 Schüler qualifizieren sich für das Bundesfinale

Die Klausurrunde ist nun abgeschlossen. Von den 371 Klausurteilnehmenden haben sich 39 für das Bundesfinale vom 17. bis 21. September in Merseburg qualifiziert. Und damit geht ein weiterer Erfolg an unsere Manosianer. Mit dem Quartett Nico Enghardt, Gabriel Muck, Frieder Petzold und Floria Thömel stellen wir neben der Wilhelm-Ostwald-Schule Leipzig die sächsische Delegation im September diesen Jahres. Dabei wünschen wir euch viel Erfolg und drücken die Daumen für den Sprung ins Nationalteam.

„Jugend forscht“ – Bundesfinale 2018

Konstantin Urban und Vincent Voigtländer hatten sich über den Regional- und Landeswettbewerb für den 53. Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ qualifiziert, der vom 24. bis 27.05.2018 in Darmstadt – mit der Firma Merck als Gastgeber – ausgerichtet wurde.

Unsere beiden Schüler gehörten zu den fünf sächsischen und deutschlandweit 182 Teilnehmern, die es aus den angetretenen 12069 Teilnehmern der über 100 deutschen Regionalrunden Mehr lesen

Chemiewettbewerb „Chemie – die stimmt!“ – Bundesrunde

Durch ihre hervorragenden Ergebnisse in der 3. Runde des Wettbewerbs „Chemie – die stimmt!“ hatten sich Franz Loose und Florenz Schäfer für das in diesem Jahr erstmals stattfindende Bundesfinale des Wettbewerbs qualifiziert. Beide Schüler konnten sich in der Auswahl der 24 besten Schüler aus ganz Deutschland mit ausgezeichneten Ergebnissen behaupten.
Franz Loose gewann den Sonderpreis THEORIE und erlangte insgesamt den zweiten Platz in der Klassenstufe 9/10.
Florenz Schäfer konnte sich über den vierten Platz in der Klassenstufe 10/11 freuen.
Herzlichen Glückwunsch!

Internationale JuniorScienceOlympiade

Die Klausurrunde der Internationalen JuniorScienceOlympiade 2017 ist nun abgeschlossen. Von den 340 Klausurteilnehmenden haben es 42 ins Bundesfinale geschafft und sich für das Auswahlseminar vom 9. bis 13. Oktober 2017 in Hannover qualifiziert. Mit 4 Schülern unter Qualifizierten ist die MANOS bundesweit das erfolgreichste Gymnasium. Wir gratulieren ganz herzlich Floria Thömel (Kl. 8), Johann Collard, Franz Loose und Tobias Messer (alle Kl. 9) zu diesem tollen Erfolg und drücken für das Auswahlseminar fest die Daumen!

Martin Lindner bei Jugend debattiert erfolgreich

Unser Schülersprecher trat am 19./20.06.2010 als zweiter des sächsischen Landesfinales in Berlin beim Bundesfinale „Jugend debattiert“ an und gewann einen Bundespreis.

In den Debatten „ Sollen in Deutschland neue Atomkraftwerke gebaut werden?“ und „Sollen in Deutschland allgemeine Wahlen und Abstimmungen per Internet eingeführt werden?“ konnte Martin in den Kriterien Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft punkten und erreichte den sechsten Platz.

Damit hat er die Einladung zu einer Akademiewoche mit rhetorischer Einzelschulung, Exkursionen und Begegnungen mit Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens gewonnen. Zudem wird er in das Aluminprogramm von „Jugend debattiert“ aufgenommen.