Erfolgreicher Schuljahresabschluss durch Floorballteams

Ein äußerst erfolgreiches Wettkampfjahr 2018/2019 wurde durch den Erfolg der MANOS-Teams beim diesjährigen Dresdner Sport- und Spielfest im Floorball abgerundet. In den Wettkampfklassen II und III konnten beide Teams den Titel des Stadtsiegers gewinnen. Nach dem knappen Finalerfolg durch Penaltyschießen in der WK III holte die Mannschaft um Kapitän Iven Teßmann in der höheren Altersklasse ohne Niederlage souverän den Turniersieg.

Somit endet ein außergewöhnlich erfolgreiches Sport-Schuljahr mit sehr erfolgreichen MANOS-Teams. Neben der Teilnahme am Bundesfinale Tischtennis (7. Platz (!) WK II männlich) in Berlin, gab es weitere bemerkenswerte Erfolge wie das Erreichen des Landesfinales Schwimmen (WK III – Mädchen), einen zweiten Platz im Stadtfinale Basketball (WK III – Jungen), den Sieg im Stadtfinale Ergometerrudern und wiederum starke Platzierungen beim Landesfinale Tischtennis (WK III, IV).

Autor: FS Sport

Sensationeller Erfolg beim Bundesfinale!

Die Tischtennismannschaft der Wettkampfklasse II unserer Schule in der Besetzung Jakob Risto, Oskar Kirchner, Jacob Rochel, Carl Dramm, Florian Richter und Aymeric Rozec hatten sich als beste Schulmannschaft in Sachsen für dieses Bundesfinale qualifiziert. Damit betrat unsere Schule absolutes Neuland, da es für unser Gymnasium die erste derartige Teilnahme war. Es galt der olympische Gedanke, die Teilnahme allein war schon ein riesiger Erfolg.

Es war aber von Anfang an den Jungs anzumerken, dass sie nicht mit Platz 16 nach Hause fahren wollten. Jedes Bundesland hatte das beste Team am Start. In der Vorrunde spielten wir zunächst gegen Sachsen-Anhalt und schnell lagen wir 0 : 3 zurück. Was dann geschah, kann man nur mit den Worten spielstark, nervenstark, abgezockt und siegeswillig bezeichnen. Wir drehten das Spiel und ausgerechnet unser Jüngster in der Mannschaft behielt im entscheidenden Spiel die Nerven und holte den entscheidenden 5. Punkt. In den folgenden zwei Spielen gegen Schleswig-Holstein und Bremen dominierten unsere Jungs die meisten Spiele, immer wieder wurden knappe Spiele gewonnen. Es war eine perfekte Mannschaftsleistung.

Alle gingen an ihr Limit und leisteten ihrer Beitrag zum Viertelfinaleinzug. Dort wartete Rheinland-Pfalz. Auch hier gab es wieder sehr enge Spiele. Es blieb bis zum Schluss sehr spannend. Leider reichte es in diesem Spiel nicht zum Sieg. Es folgt noch eine ebenfalls knappe Niederlage gegen Hamburg und ein knapper Sieg im Platzierungsspiel noch einmal gegen Sachsen-Anhalt. Am Ende stand ein unglaublicher 7. Platz.
Die Woche hat allen Beteilgten viel Spaß gemacht. Unvergesslich auch die große Abschlussfeier in der Max-Schmeling-Halle Berlin. Zum Schluss gab es viel Lob von allen Seiten, auch von der sächsischen Delegationsleiterin, Frau Seibt, die von dem besten sächsischen Tischtennisergebnis der letzten Jahre sprach.

Herzlichen Glückwunsch noch einmal zu diesem Superergebnis.

Autor: R. Schölzel

Landesmeisterschaft im Tischtennis

Am Montag, dem 18.03.2019, trat unser Schul-Tischtennisteam mit gleich 3  Mannschaften, die in ihren Altersklassen jeweils das Regionalfinale gewonnen hatten, zur Landesmeisterschaft von Jugend Trainiert für Olympia an. Die Mannschaft aus der ältesten Wettkampfklasse schaffte es, nach vielen Versuchen in den letzten Jahren, endlich den Titel zu holen. Sie gewann ihre Spiele dominant mit 5:2, 5:1, 5:0 und 5:0.  Unserer 2. Mannschaft entging auch nur knapp der Sieg und die 3. Mannschaft erkämpfte sich ebenfalls eine Medaille mit dem 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen hervorragenden Leistungen!

Besonderer Dank dafür gilt Herrn Wadehn, dem Mannschaftsleiter, der alles gab um die Mannschaften, zum Beispiel durch seine Tischtennis AG, optimal auf die Turniere vorzubereiten und zu unterstützen.

Mit dem Gewinn der Landesmeisterschaft hat sich die Mannschaft mit den Spielern (von Links) Jakob Risto, Jakob Rochel, Oskar Kirchner, Aymeric Rozec, Karl Dramm und Florian Richter für die deutschen Meisterschaften im Juni in Berlin qualifiziert. Wir drücken ihnen dort die Daumen.

Tischtennis

Wieder startete unsere Schule mit 2 Mannschaften im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ im Tischtennis.
In spannenden Wettkämpfen erspielten sich im Regionalfinale beide Mannschaften, Jungen WK III (Oskar Kirchner, Jakob Risto, Benjamin Damm, Simon Binder, Christph Schmidt, Fabian Seidel) und WK IV (Robin Schubert, Florian Richter, Ludwig Förster, Aymeric Rozec), die Teilnahme im Landesfinale in Döbeln.
Dazu unseren herzlichen Glückwunsch!

Mehr lesen

Tischtennis-Schulmeisterschaft der MANOS

Am 16. und am 23. Juni 2015 fand die Tischtennis-Schulmeisterschaft der MANOS statt. Als Schulmeister wurden gekürt:
Jungen 5. und 6. Klassen: Florian Richter (5a)
Jungen 7. und 8. Klassen: Jakob Risto (7b)
Jungen 9. – 12. Klassen: Bruno Göbel (9b)
Mädchen 5. – 12. Klassen: Maika Kuhn (5a)
Herzlichen Glückwunsch den Meistern!

Sensationeller Erfolg unserer Tischtennismannschaft

In der WK IV nahm eine Auswahl unserer Schule am Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Tischtennis teil. Bereits im Regionalfinale konnte die Mannschaft überzeugen und sich eindrucksvoll für das Landesfinale Sachsen qualifizieren.
In der Besetzung Fabian Seidel (5a), Oskar Kirchner (6b), Jakob Risto (6b) und Benjamin Damm (6b) wurde nun im Landesfinale gespielt. Erneut gab es keine Schulmannschaft in Sachsen, die unsere Jungs schlagen konnte.
Herzlichen Glückwunsch zum Landesmeistertitel! Besonderer Dank gilt an dieser Stelle Herrn Wadehn, der nicht nur die Mannschaft zu den Turnieren betreute, sondern auch in der wöchentlich stattfindenden AG die Schüler auf solche Wettbewerbe vorbereitet.
Leider gibt es in dieser Altersklasse kein Bundesfinale. Aber vielleicht ist gerade das im nächsten Schuljahr in der höheren Altersklasse der Ansporn, dieses zu erreichen. Dafür wünscht die Fachkonferenz Sport viel Glück, Trainingseifer und gute Turniere im nächsten Schuljahr.
Fachkonferenz Sport