Installation des Raspberry-Shaqke-Seismometers

“Seit letztem Herbst stattet das Institut für Geophysik und Geoinformatik Schulen mit Mini-Erdbebenmessgeräten aus. Bereits 20 Schulen in Sachsen nehmen auf Initiative der TUBAF teil. Sie sind jetzt Teil eines Seismologie-Netzwerks, das weltweit Daten von Erdbeben aufzeichnet. Zuletzt hat das Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium in Dresden ein Mini-Seismometer erhalten”

Weiterlesen:

Beitrag TU Freiberg über TUBAF-Seismometer im Nexö-Gymnasium Dresden

Bolyai-Wettbewerb 2024

Der Bolyai-Wettbewerb gehört für alle MANOSianer der Mathe-Leistungszentren zu einem festen Termin im Jahresplan. Er ist als 60-minütiger Teamwettbewerb konzipiert, mit der Besonderheit, dass 13 von 14 Aufgaben Multiple-Choice-Aufgaben sind. Dabei sind zu jeder Aufgabe fünf Antwortmöglichkeiten vorgegeben – davon können jedoch keine bis alle richtig sein. Da es für falsch gesetzte Kreuze auch Minuspunkte gibt, muss jede Aufgabe von den vier gemeinsam grübelnden Köpfen auch gründlich durchdacht werden.

Am 16.01.24 trafen trotz Schneechaos alle pünktlich im Keller der MANOS ein. Aufregung lag in der Luft und Schülerinnen und Schüler bereiteten sich gemeinsam auf die entscheidenden 60 Minuten vor. Die Anzahl der teilnehmenden Teams wuchs dieses Jahr um weitere fünf auf 21 an. So wollten auch die Titelverteidiger „Rätselerschrecker“ aus der Jahrgangstufe 11 wieder teilnehmen, obwohl sie den LZs ja nun entwachsen sind. Inzwischen haben viele der Teilnehmenden schon eine Routine bei den Abläufen des Wettbewerbs entwickelt. Vorbildlich zeigten die Großen zum Beispiel den Newcomern aus Klasse 7, wie man zu Beginn einen Meter entfernt vom Tisch auf das Startsignal wartet.

Uns Lehrkräfte, welche an diesem Tag Aufsicht führten, imponierte die Herangehensweise der Teams sehr. Alle waren hochkonzentriert. Die Absprachen innerhalb der Teams liefen konstruktiv und fair ab. Beispielsweise achteten alle sehr auf ihre Gesprächslautstärke, sodass eine mit über 60 Personen gefüllte Aula den Charm eines gut organisierten Großraumbüros versprühte. Und das meine ich positiv in all seinen Facetten: Es macht den Reiz dieses Wettbewerbs aus, dass in kurzer Zeit eine große Anzahl an mathematischen Problemen zu lösen ist. Das gelingt nur, wenn man sich als Team gut organisieren kann, sinnvoll Aufgaben verteilt und gemeinsam Lösungen diskutiert. Diese Kompetenzen habt ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, erneut unter Beweis gestellt.

Mehr lesen

Fair streiten, sachkundig debattieren – FVU Klasse 9 und Schulwettbewerb Jugend debattiert

Vom 26. Februar bis 01. März fand an der Manos wieder die Woche des Fächerverbindenden Unterrichts statt. Die Lernenden der 9. Klasse haben sich wieder mit Rhetorik auseinandergesetzt und Debattieren gelernt. Dabei wurden sie auch von Logopädie-Auszubildenden der dpfa und einem Schauspiellehrer aus Dresden unterstützt.

Am Montag, den 04. März fand abschließend der Jugend-debattiert Schulwettbewerb in der Altersgruppe I statt. Die Lernenden der GRW-Grundkurse der Klasse 11 agierten hier als Juroren. Die vier Finalisten debattierten dann abschießend zum Thema: Sollen in der Schule Fähigkeiten vermittelt werden, die für den militärischen  Verteidigungsfall relevant sind?

Die beiden Erst- und Zweiplatzierten sind damit qualifiziert, die Manos zum Jugend debattiert Regionalwettbewerb am 14. März im Vitzthum-Gymnasium zu vertreten. Der viertplatzierte Jorres Kröber (9a) wird das Team dabei als Nachrücker unterstützen. Wir wünschen ihnen dabei viel Erfolg!

Autorin: S. Kaboth

Elf MANOS-Schüler in sieben Kategorien und zwei Sieger – der Regionalwettbewerb “Jugend forscht” 2024

Am Gymnasium Dresden-Plauen traten am 2. März 2024 drei Schülerinnen und acht Schüler der MANOS zum Regionalwettbewerb “Jugend forscht” an. Sie
waren in allen sieben Kategorien des Wettbewerbs vertreten. Zum Wissenschaftlichen Forum im Juni 2023 wurden sie ausgewählt, um mit ihren besonderen und sehr guten Arbeiten am größten naturwissenschaftlichen Wettbewerb Deutschlands teilzunehmen. Bei einer Dauer von mehr als 12 Stunden war es ein anstrengender, aber auch erlebnisreicher Tag.

Und das Ergebnis kann sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen!

Mehr lesen

Erfolg beim FLL Semifinale Eberswalde

Am Freitag, dem 23. Februar war es soweit – nach erfolgreicher Qualifikation im Regionalwettbewerb ging es für MANOSapiens auf Reise zum FIRST Lego League Semifinale Northeast in Eberswalde. Dank gründlicher Generalprobe am Vortag startete das Team am Samstag in aller Frühe guten Gewissens in den Wettbewerbstag auf dem Waldcampus der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde.

Wie auch die 14 anderen teilnehmenden Teams präsentierten die Teammitglieder Yufei Qi, Finn Zimmermann, Chenpan Li, Caroline Cork, Hannes Poegel, Marius Gumbrich und Patrick Sinde ihr Forschungsprojekt der Jury und erklärten den Roboter in puncto Konstruktion, Programmierung und Arbeitsorganisation. Im Robot Game, der publikumswirksamsten Kategorie, konnte der selbst entwickelte und programmierte Lego Mindstorms – Roboter mit 480 Punkten den zweitbesten Score hinter dem Gesamtsieger mit 520 Punkten erzielen.

Siegerehrung in Eberswalde (MANOSapiens Mitte)

Mit der letzten Finalrunde ging der Tag auf die Siegerehrung zu. Dank Nominierungen in den Kategorien Robot Design und Grundwerte konnten die MANOSapiens einen hervorragenden dritten Platz in der Gesamtwertung feiern. Sie werden am 13. und 14. April im DACH-Finale in Davos (Schweiz) die anderen Sieger der Semifinale treffen. Wer dort gut abschneidet, kann sich über eine Qualifikation über den Kontinent hinaus freuen: Die vierte Stufe der FLL kann bis nach Long Beach oder Sydney führen.

Autor: Wieland Schwarzenberg

3. Runde der 35. Internationalen BiologieOlympiade 2024

Vom 18. bis 23. Februar 2024 fand die diesjährige dritte Runde der Internationalen BiologieOlympiade in Kiel statt. Mit Jieoh Ahn (11), Chenpan Li (11), Lea Sun (12), Elvira Terne (12) und Johannes Kröcher (12) waren dabei 5 der 45 Teilnehmenden von der Manos.

Nach spannenden Vorbereitungsseminaren kämpften wir uns durch die vier praktischen Klausuren, bei denen unter anderem Augen seziert, die Biochemie von Äpfeln vielfältig untersucht, diverse Wurzeln und Blätter mikroskopiert, sowie die Verwandtschaftsbeziehungen von Vögeln und Seesternen untersucht wurden. Anschließend stand eine theoretische Klausur an, die alle Teilgebiete der Biologie umfasste. Abgerundet wurde die Woche von einem Rahmenprogramm, z.B. einem Besuch im Ostsee-Zentrum und einer Bonbon-Manufaktur in Eckernförde.

Jieoh Ahn (Platz 1) und Elvira Terne (Platz 12) waren dabei unter den 13 besten Nachwuchs-Biologen Deutschlands und konnten sich somit für die vierte Runde qualifizieren. Lea Sun verpasste mit einem sehr guten 14. Platz knapp die Qualifikation. Des Weiteren qualifizierte sich Chenpan Li mit seinem sehr guten Ergebnis für das deutsche Auswahlseminar zur EOES (European Olympiad of Experimental Science) in Potsdam.

Wir wünschen Jieoh und Elvira viel Erfolg bei der vierten Runde, welche im Mai am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) in Kiel stattfinden wird.

 

Autor: Jieoh, Elvira, Lea, Chenpan, Johannes

FLL Regionalwettbewerb an der TU Dresden

Wie jedes Jahr im Januar starteten unsere Schulmannschaften, die manosapiens und die ManosRobots beim FLL Regionalwettbewerb im Hörsaalzentrum der TU Dresden.

Dabei wurden wieder die Fähigkeiten beim RobotGame, der Präsentation des Roboterdesigns, beim Teamwork und der Präsentation eines Forschungsthemas mit anderen Teams verglichen. Im Ergebnis hatten wir nicht nur Spaß, sondern haben auch die ersten Plätze im RobotGame und Forschung (manosapiens) und Teamwork (ManosRobots) und einige weitere Nominierungen für Preise erkämpft.

Für die manosapiens geht’s am 24.02. weiter zum FLL Semifinale in Eberswalde. Wir wünschen maximale Erfolge als Lohn für die aufwändige Vorbereitung.

Autor: D. Goedel

Internationales Netzwerk

Ein Blick zurück auf ein spannendes Jahr mit vielen Erfahrungen und neuen Freunden.

Die MANOS ist international unterwegs – das ist nichts Neues. Regelmäßig vertreten Schülerinnen und Schüler ihre Schule bei internationalen Wettbewerben. Seit letztem Schuljahr besteht auch für Lehrkräfte die Möglichkeit, über Erasmus an Fortbildungen im europäischen Ausland teilzunehmen und die MANOS verfügt seit Kurzem sogar über eine eigene Akkreditierung. Des Weiteren waren wir mithilfe der großzügigen Unterstützung des Fördervereins dieses Schuljahr Gastgeber für mehrere internationale Delegationen und empfingen Lehrerinnen und Lehrer sowie weitere Vertreterinnen und Vertreter aus dem Bildungswesen und der Forschung aus aller Herren Länder: Großbritannien, Vietnam, Israel und der USA. Ziel dieser Begegnungen war der Gegenseitige Austausch von Erfahrungen und Best Practices sowie das Knüpfen eines internationalen Netzwerkes.

Eine unserer Besuchergruppen kam aus den Vereinigten Staaten über den Verein Atlantik-Brücke, welcher jährlich Bildungsreisen für deutsche und amerikanische Lehrerinnen und Lehrer organisiert. Am 27. Juni kamen die US-Gäste 9:30 Uhr in unserer Schule an und bekamen von Schülerinnen und Schülern der 9b eine Führung durch das Gelände und unsere Schule. Sehr beeindruckend fanden unsere Gäste dabei die Fachräume und diverse Labore, sowie die guten Englischkenntnisse und die aufgeschlossene, freundliche Art der gastgebenden Klasse. Nach der Führung fand ein Austausch bei Getränken und selbst gemachter Eierschecke sowie weiteren typisch deutschen Spezialitäten in der Aula statt. Es wurde viel erzählt und gelacht. Vorurteile wurden bestätigt oder entkräftet. Erste Kontakte wurden geknüpft, welche vielleicht die Grundlage für weitere – digitale oder tatsächliche – Partnerschaften in der Zukunft bilden.

Mehr lesen

Einladung zum Tag der offenen Tür

Liebe Eltern,
liebe Kinder der Klassen 3 oder 4,

am Freitag, 19. Januar 2024

von 16:00 Uhr bis 19:30 Uhr

öffnet das Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium (MANOS) seine Türen, um sich interessierten Schülerinnen und Schülern sowie ihren Eltern vorzustellen.
Wir freuen uns auf den Besuch von neugierigen Mädchen und Jungen, die sich im besonderen Maße für Mathematik und knifflige Aufgaben, naturwissenschaftliche Phänomene, Computer und Technik begeistern lassen.

Wir haben zahlreiche Experimente und Entdeckungen vorbereitet, um einen einzig-artigen Einblick in unsere Schule zu ermöglichen. Außerdem stehen wir natürlich für alle Fragen rund um den Schulwechsel auf das Gymnasium und das vertiefte Ler-nen an unserer Schule zur Verfügung.

Wir heißen alle Interessierten ganz herzlich Willkommen.

WER? WAS? WO?

2024-01-03-Einladung_Tag_offene_Tuer_Nexoe-Gymnasium

Herzliche Grüße

Dr. H. Wieczoreck
kommissarischer Schulleiter
M.-A.-Nexö-Gymnasium Dresden