Wissenschaftliche Projektwoche Klasse 7/8

Dieses Jahr findet die Wissenschaftliche Projektwoche vom 24. Februar 2020 bis 28. Februar 2020 statt.

Übersicht

 

 

Was ist die Wissenschaftliche Projektwoche?

Lange bevor die erste Schulwoche nach den Winterferien angebrochen ist, hat sich ein Lehrerteam um die Organisation dieses
Jahresabschnitts gekümmert. Es mussten Freiwillige gefunden werden, die ihr Institut, Labor oder Büro für vier Tage in Schülerhand übergeben, um diese in ihren Einrichtungen forschen zu lassen. Diese Möglichkeit für Schüler ist wohl einzigartig.

Alle Schüler der beiden Jahrgänge werden in 2er- bzw. 3er-Gruppen aufgeteilt an Forschungseinrichtungen in und rund um Dresden lernen, wie ein Wissenschaftler zu arbeiten.

Wissenschaftliche Mitarbeiter haben sich vorher Gedanken gemacht, wie die Schüler in ihrem Institut einen Forschungsbereich bzw. ein Thema untersuchen können.

Dabei wurden in den vergangenen 22 Jahren viele interessante Sachverhalte untersucht:
Oberflächenformen mit Hilfe von Wärmebildkameras, die Zusammensetzung von Zitrusfrüchten mit Hilfe eines Gaschromatographen, Eigenschaften von Polymeren, Analyse von Unfalldaten, Flugzeugeigenschaften, Roboter, Elektroautos, Möglichkeiten der Aufbereitung von Altpapier, uvm.

Nachdem die jungen Wissenschaftler am Anfang der Woche ihre Untersuchungen getätigt, Erkenntnisse gewonnen und dabei sicherlich viel Energie investiert haben, werden die Ergebnisse in einer Präsentation dem restlichen Publikum bestehend aus Lehrern, Mitschülern und wissenschaftlichen Mitarbeitern präsentiert. In einer Abschlussveranstaltung, an der Schüler, wissenschaftliche Mitarbeiter, Lehrer und Eltern teilnehmen, werden die besten Poster und Vorträge ausgezeichnet.


Schülerinterview vom 11.09.2019

 

Als Schüler der 9. Jahrgangsstufe hast du bisher an zwei Durchläufen der wissenschaftlichen Projektwoche teilgenommen. Welche Projekte hast du dabei bearbeitet?

Schüler: In der 7. Klasse habe ich an dem Thema „Ladestrategien für elektrische Busse und Bahnen auf nicht elektrifizierten Strecken“ bei den Verkehrswissenschaften gearbeitet und in der 8. Klasse habe ich mich mit den „Kürzesten Wegen in Graphen“ in der Mathematik beschäftigt.

 

Diese Art des Unterrichts ist nun wahrlich unüblich. Was zeichnet in deinen Augen die wissenschaftliche Projektwoche aus?

Schüler: Die wissenschaftliche Projektwoche ist geprägt von Stolz, Selbstbewusstsein, neuen Erfahrungen und dem Unterbewusstsein, dass man auf dem Campus der TU Dresden „arbeitet“, was wahrlich nicht jedem Schüler gewährt werden kann.

Was unterscheidet die Zusammenarbeit mit einem Wissenschaftler im Gegensatz zu einem Lehrer aus?

Schüler:Man merkt, dass die Wissenschaftler nochmal mehr Fachwissen besitzen als ein klassischer Lehrer. Allerdings muss man auch sagen, dass Lehrer ein bisschen besser erklären können.

 

Was würdest du einem Siebtklässler, der noch keine Vorstellung von der wissenschaftlichen Projektwoche hat, mit auf den Weg geben?

Schüler: Es ist egal welches Thema man hat. Wenn man sein Thema erfährt und nicht begeistert ist, dann täuscht man sich meistens. Man muss unvoreingenommen in die Woche gehen, es macht immer Spaß. Selbst wenn man bis nach Freiberg zur Universität fahren muss.

 

Was würdest du dir für Änderungen im Ablauf der wissenschaftlichen Projektwoche wünschen?

Schüler: Ich würde mir wünschen, dass die Kriterien für die Poster entweder nicht so streng sind oder sie bei der Bewertung strenger eingehalten werden und dadurch die Preisverleihung fairer wird. Es ist nämlich ungerecht, wenn man sich sehr lange Zeit nimmt um die Kriterien einzuhalten und dann die „Siegerplakate“ diese nicht einhalten.

 

Fasse bitte die wissenschaftliche Projektwoche in einem Satz zusammen.

Schüler: Die wissenschaftliche Projektwoche ist ein Erlebnis, dass man im Leben nicht vergisst und gerne öfters im Schuljahr erleben würde.

 


 

Informationen für Interessenten ein Projekt anzubieten

  • Informationen für Interessenten (pdf)

 


 

Dokumente

  • Schülerabfrage zu Wunschthemen (pdf)
  • Material für Campus-Rallye (pdf)