MANOS forscht … wieder ein Erfolg

Überaus erfolgreich endete der RegionalwettbewerbJugend forscht“ für unsere zwölf Zwölfer sowie Flora Dräger, die einzige Teilnehmerin der MANOS im Juniorbereich „Schüler experimentieren„.

Vier von sieben Arbeiten, die aus Dresden-Ostsachsen zum Landeswettbewerb delegiert wurden, stammen von unseren Schülerinnen und Schülern!

Hier sind die vollständigen Ergebnisse:

  • Den 3. Platz im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften errang Timo Gloaguen mit seiner Arbeit „Analyse der Phasenkohärenz des Schwabe-Zyklus anhand der kosmogenen Radionuklide C und Be“.

In ihren Fachgebieten jeweils den 2. Platz erreichten:

  • im Fachgebiet Arbeitswelt Konrad Nareike mit der Arbeit „Erstellung eines BI-Tools zur Ausführung und Speicherung von Datenbankabfragen“ und im gleichen Fachgebiet
  • Fabian Haubold mit seiner Arbeit zum Thema „Konzeption und Herstellung einer geradlinigen Führung für eine Pick-and-Place-Station“,
  • Daniel Wasiutinski im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften mit seiner Arbeit „Untersuchung des Mobilfunkstandards 5G auf seine Energieeffizienz“,
  • im Fachgebiet Mathematik/Informatik Tung Anh Nguyen mit einer Arbeit zum Thema „Ermittlung einer Gewinnstrategie für das Spiel von Wythoff mit Hilfe des Goldenen Schnitts“,
  • im Fachgebiet Physik Pascal Baitinger mit der Arbeit „Die Kristallstruktur von Li_17 Sn_4 . Eine Analyse mit Periodischen Knotenflächen (PNS)“
    sowie zweimal im Fachgebiet Technik:
  • Sebastian Mitte mit seiner „Entwicklung und Untersuchung von aktiv steuerbaren, 3D-gedruckten Fingerstrukturen“ und
  • Paul Opitz mit der Arbeit „Experimentelle Untersuchung zur Verbesserung der Resilienz bei Böschungen“. Paul erhielt auch den Sonderpreis „Umwelt“ der Regionaljury.

In der Kategorie „Schüler experimentieren“ errang Flora Dräger den 2. Platz im Fachgebiet Biologie mit ihrer Arbeit „Blüten in Gummibärchensoße – Die Wirkung von Gelatine auf Blüten“. Sie forschte zu diesem Thema gemeinsam mit einer Schülerin des Gymnasiums Dresden-Bühlau.

Die Fachgebiete Arbeitswelt, Biologie, Geo -und Raumwissenschaften sowie Physik werden auf dem Landeswettbewerb Sachsen durch eine Schülerin und drei Schüler der MANOS vertreten. Denn Regionalsieger wurden:

  • Leonhard Kress im Fachgebiet Arbeitswelt mit seiner „Unterschung der Bewegung von Fahrgästen innerhalb von Dresdner Straßenbahnen“,
  • Pia Hutschenreiter im Fachgebiet Biologie mit ihrer Arbeit „Untersuchungen zur Blattmorphologie des Mittleren Wintergrüns (Pyrola media)“,
  • Tim Schwarzbach im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften mit der von ihm durchgeführten „Erprobung einer Möglichkeit zur mobilen Messung der Feinstaubbelastung“ und
  • Johann Kretzschmar im Fachgebiet Physik mit der Arbeit zum Thema „Entwicklung eines Programms zur Untersuchung des Reflexionsgrades mehrschichtiger Medien“. Johann erhielt außerdem den Sonderpreis für eine „hervorragende Arbeit auf dem Gebiet der zerstörungsfreien Prüfung“.

Wenn am 27. März 2021 unsere Regionalsieger beim wieder online stattfindenden Landeswettbewerb gegen die Sieger aus den Bereichen Leipzig-Nordsachsen und Chemnitz-Westsachsen antreten und um das Weiterkommen zum Bundesfinale kämpfen, das Ende Mai in der Wissens- und Erlebniswelt „experimenta“ in Heilbronn stattfinden soll, dann drücken wir unseren Teilnehmern schon jetzt fest die Daumen!

Autor: Herr S. Schäfer

Erfolge bei der Physikolympiade

Am 3. März fanden die Regionalrunden der 21. Sächsischen Physikolympiade statt.

In der Klassenstufe 6 erhielten Kilian Knoll einen 2. Preis sowie Oskar Heiko Hentschel einen 3. Preis.
Herzlichen Glückwunsch.

Weiterhin qualifizierten sich zur Teilnahme am Landeswettbewerb u.a.:
Jieoh Ahn, Konstantin Kuntzsch, Malte Ließ, Yugi Feng, Emilia Köhler und Tabea Degenhardt aus der Klassenstufe 7,

Emil Schäfer, Lea Sun, Anne Müller, Johannes Kröcher, Julius Wollrab, Robert Labrenz und Nelly Oertel aus der Klassenstufe 8,

Sofie Böhme, Anton Nüske, Alwin Tronicke, Erik Thyzel, Victoria Siebler, Maximilian Cremer und Julius Pätzold aus der Klassenstufe 9 sowie

Nico Enghardt, Sonja Müller, Richard Kirsch, Frieder Petzold, Johannes Schade und Anton Kuchling aus der Klassenstufe 10.

Wir wünschen alles Qualifizierten viel Erfolg zum Landeswettbewerb.

Autor: Herr Goldberg

„Jugend forscht“ mal wieder erfolgreich!

Als Regionalsieger bei „Jugend forscht“ haben Ricardo Reinke, Florenz Schäfer und Niclas Trelle (alle Klasse 12) vom 4. bis 6. April am Sächsischen Landeswettbewerb in Chemnitz teilgenommen.

Ganz besonders gratulieren wir Ricardo Reinke zum Landessieg im Fachgebiet „Geo- und Raumwissenschaften“. Damit wird er mit seiner Arbeit „Grenzen und Möglichkeiten der Analyse von Sternenspektren mit einer handelsüblichen Spiegelreflexkamera“ Sachsen und die MANOS beim Bundeswettbewerb vom 16. bis 19. Mai, der wiederum in Chemnitz stattfindet, vertreten. Wir wünschen ihm dafür viel Erfolg und schöne Erlebnisse!

Florenz Schäfer (Mathematik/Informatik) und Niclas Trelle (Technik) belegten in Ihren Fachgebieten den 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch.

Unsere drei Teilnehmer gingen außerdem mit einigen Sonderpreisen nach Hause:

  • Ricardo Reinke erhielt ein Forschungspraktikum am Max-Planck-Insitut für Mikrostrukturplastik in Halle
  • Florenz Schäfer wurde mit dem Sonderpreis „Elektronik, Energie- und Informationstechnik“ ausgezeichnet
  • Niclas Trelle erhielt gleich zwei Sonderpreise: den Preis „Elektrostatik, Elektrotechnik und Mikroelektronik“ sowie die Teilnahme an der „JugendUnternimmt summer school 2019“

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.jugend-forscht-sachsen.de/teilnehmer

Autor: Steffen Schäfer

Jugend musiziert

Am 16.-18. März 2018 fand der 55. Landeswettbewerb Jugend Musiziert in Zwickau statt. Dabei kämpften die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Regionalwettbewerb wieder um den 1. Preis und die Weiterleitung zur nächst höheren Stufe, dem Bundeswettbewerb.

Auch Tony Wang (12), ein Schüler unserer Schule, schaffte es, sich für den Landeswettbewerb in der Kategorie Klavier vierhändig zu qualifizieren. Am 17. März war es schließlich soweit und die beiden erspielten sich einen 1. Platz mit 24 Punkten, die Höchstpunktzahl die in ihrer Kategorie vergeben wurde. Somit ist das Duo berechtigt am Bundeswettbewerb (17.5.-24.5.2018) in Lübeck teilzunehmen.
Wir gratulieren, und wünschen den beiden für den Bundeswettbewerb ganz viel Erfolg!

Jugend forscht

Margarete Ketelsen, Ronja Scheler und Philipp Nündel hatten sich für den Landeswettbewerb „Jugend forscht“ qualifiziert, der vom 6. bis 8. April 2017 im Hygienemuseum Dresden stattfand.
Margarete und Ronja errangen in den Fachgebieten Mathematik/Informatik bzw. Chemie mit ihrer schriftlichen Arbeit, Präsentation und Verteidigung jeweils den 2. Platz. Philipp erhielt im Fachgebiet Technik einen Sonderpreis.
Herzlichen Glückwunsch unseren drei Teilnehmern!

Landeswettbewerb „Jugend debattiert“

Am 21.03.2017 fand der Landeswettbewerb von „Jugend debattiert“ statt, für welchen sich Julian Großmann und Vincent Voigtländer über den Regionalwettbewerb an der Manos am 25.01.2017 eine Startposition erarbeitet hatten.

Die Finalteilnehmer der Altersgruppe 1 mit Julian und unter anderem Frau Staatsministerin Kurth

Nach einer erfolgreichen Vorrunde am Morgen im Gymnasium Bürgerwiese konnte sich Julian (9c) für das Finale am Nachmittag im Plenarsaal des Sächsischen Landtags qualifizieren. Dieses Finale schloss er souverän als Drittplatzierter ab. Gratulanten waren unter anderem die Kultusministerin Brunhild Kurth. Wir wünschen allen Siegern der Finals einen spannenden Bundeswettbewerb!

Jugend forscht

Alle drei Teilnehmer unserer Schule haben am Sonnabend (9.4.16) beim Landeswettbewerb „Jugend forscht“ in Chemnitz jeweils in ihrem Fachgebiet den Sieg errungen und werden somit am Bundeswettbewerb vom 26. bis 29. Mai 2016 in Paderborn teilnehmen:
Felix Römisch im Fachgebiet Biologie
Sven Jandura im Fachgebiet Mathematik/Informatik
Baibhab Ray im Fachgebiet Physik
Damit stammen drei der sieben sächsischen Vertreter beim Bundeswettbewerb von unserer Schule. Wir gratulieren den Teilnehmern ganz herzlich zu diesem tollen Ergebnis und wünschen Ihnen viel Erfolg und auch Spaß beim Bundeswettbewerb!

Landeswettbewerb „Jugend forscht“

Der diesjährige Landeswettbewerb „Jugend forscht“ fand vom 26. bis zum 28. März im BMW Group Werk Leipzig unter dem Motto „Es geht wieder los“ statt. Unsere beiden Qualifizierten aus der Jahrgangsstufe 12 haben es dabei in ihrem jeweiligen Fachgebiet aufs Treppchen geschafft: Frank Köhler errang im Fachgebiet Biologie einen ersten und Ludwig Strietzel den dritten Preis im Fachgebiet Technik sowie den Sonderpreis Rundfunk-, Fernseh- und Informationstechnik.
Mit seiner Arbeit „Die Entstehung des Zellorganells „Spindle pole body“ aus dem Zellorganell Zentrosom in der Evolution der Pilze“ wird Frank zusammen mit 7 weiteren Jungforschern Sachsen beim Bundesfinale Jugend forscht vom 26. bis 30. Mai 2015 in Ludwigshafen vertreten.
Herzlichen Glückwunsch! Wir drücken die Daumen für das Bundesfinale!

Mehr lesen

Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

Beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert 2014“ hat Bruno Göbel (Kl. 8) den jungen Sänger Phillip Kuhnke mit großem Erfolg am Klavier begleitet und damit in der Altersgruppe III einen 1. Preis erhalten. Beide haben neben der Weiterleitung zum Bundeswettbewerb, der vom 06.-13.Juni in Braunschweig/Wolfenbüttel stattfinden wird, auch einen Sonderpreis der Sparkasse als bestes Duo erhalten.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem herausragenden Erfolg!