Intel International Science and Engineering Fair (ISEF)

Vincent Voigtländer, der es im vergangenen Schuljahr mit seinem Projekt „Omnidrive – Entwicklung einer mobilen Plattform mit omnidirektionalem Antrieb“ bis zum Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ in Darmstadt schaffte, wurde zur Teilnahme an der Intel International Science and Engineering Fair (ISEF), dem größten internationalen Schülerwettbewerb für Naturwissenschaften und Technik, ausgewählt.

Damit ist Vincent einer von 10 Teilnehmern, die Deutschland vom 12. bis 17. Mai 2019 auf der Messe in Phoenix, Arizona, vertreten werden.

Vincent hat mittlerweile ein Mechatronik-Studium an der TU Dresden aufgenommen und er hat sich vorgenommen, bis dahin noch ein paar weitere neue Ideen an seinem Projekt umzusetzen.

Wir wünschen Vincent eine erfolgreiche Teilnahme und viele schöne Erlebnisse. Herzlichen Glückwunsch!

Royal Australian Chemical Insitutes 2018

Auch 2018 haben wieder 20 Schüler der Jahrgangsstufe 11 der MANOS am Chemiewettbewerb des Royal Australian Chemical Insitutes (RACI) teilgenommen.

Alle MINT-ec-Schulen Deutschlands erhalten die Möglichkeit der Teilnahme.

Neben Australien waren dieses Jahr 19 weitere Länder mit dabei. Deutschland ging als einziges europäisches Land an den Start.

Mehr lesen

Rekordteilnehmerzahl bei der Internationalen ChemieOlympiade

Eine Rekordteilnehmerzahl bei der 1. Runde der Internationalen Chemieolympiade (IChO 2019) hat der Fachbereich Chemie zu melden: 27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer,  von denen sich 21 (!) für die 2. Runde qualifiziert haben. Dabei erreichte mit Martin Mau ein Schüler der Klasse 10 die höchste Punktzahl!

Wir bedanken uns auch bei dem ehemaligen MANOS-Schüler Jacob Horak, der in zwei Seminaren unsere Teilnehmer auf die Anforderungen der 2. Runde vorbereitet.  Diese findet am 7. Dezember 2018 statt. Wir wünschen den Teilnehmern viel Erfolg!

  • Mau, Martin
  • Reinke, Ricardo
  • Haiduk, Peter
  • Hofmann, Noel
  • Schäfer, Florenz
  • Messer, Tobias
  • Kollatz, Luisa
  • Lindner, Jakob
  • Starke, Hans
  • Chaplygin, Andrej
  • Hiller, Annabelle
  • Strelow, Sebastian
  • Lotze, Anika
  • Meyer, Antonia
  • Risto, Jakob
  • Keller, Florian
  • Donner, Nick
  • Quarz, Anton
  • Collard, Johann
  • Loose, Franz
  • Weiche, Jonas

Spende der Dr. Hans Riegel-Stiftung

Am 8. November übergab Herr Laffin von der Dr. Hans Riegel-Stiftung in Bonn dem Förderverein unseres Gymnasiums einen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro. Diesen nahm Herr Hutschenreiter stellvertretend im Namen des Fördervereins und Herr Goldberg  stellvertretend für die Manos an.

Die Dr. Hans Riegel-Stiftung vergibt bundesweit jährlich Fachpreise an Schülerinnen und Schüler, die ihre wissenschaftliche Facharbeit bzw. Besondere Lernleistung auf mathematisch-naturwissenschaftlich-technischem Gebiet erarbeitet haben. Die Stiftung würdigt mit ihrer Spende, dass Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums überdurchschnittlich viele und qualitativ hochwertige Arbeiten einreichen. Konkret haben mit den 4 diesjährigen Preisträgern bereits 10 Schülerinnen und Schüler der MANOS den Dr. Hans Riegel- Fachpreis erhalten.

Preisverleihung des Hans-Riegel-Preises 2018

Am 08. November 2018 fand die Preisverleihung des Dr. Hans-Riegel-Fachpreises in Dresden statt. Jährlich werden an verschiedenen Standorten in Deutschland und Österreich die besten wissenschaftlichen Arbeiten in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich mit diesem Fachpreis ausgezeichnet.

Nach dem wissenschaftlichen Forum im Juni wurde uns das Einreichen der wissenschaftlichen Jahresarbeiten ans Herz gelegt. Für vier Schüler der 12. Jahrgangsstufe unserer Schule hat sich die Beteiligung besonders gelohnt, diese wurden am besagten Tag zur Preisverleihung eingeladen. Neben den Grußworten von Vertretern der TU Dresden und der Dr. Hans-Riegel-Stiftung wurden die Preisträger in einer feierlichen Laudatio ausgezeichnet. Natürlich gab es neben einem Preisgeld auch für jeden Haribo. Im Anschluss gab es einen kleinen Imbiss der zum Austausch einlud.

Mehr lesen

HZDR und Manos unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Eröffnung des Deltax Schülerlabor am 30.10.2018 im HZDR in Rossendorf. Foto: Oliver Killig

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) nahm am heutigen Dienstag, 30. Oktober, den neuen Labortrakt des Schülerlabors DeltaX für 1,5 Mio. Euro in Betrieb.

Das symbolische Band durchschnitten der sächsische Staatsminister für Kultus Christian Piwarz, der Unterabteilungsleiter für Großgeräte und Grundlagenforschung im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Dr. Volkmar Dietz, Oberbürgermeister Dirk Hilbert (Landeshauptstadt Dresden) und Prof. Roland Sauerbrey, Wissenschaftlicher Direktor des HZDR.

Bei den anschließenden Laborführungen stellten Schülerinnen und Schüler den über 60 Gästen aus Bildung, Politik und Wissenschaft die neuen Möglichkeiten am DeltaX vor.

In diesem Rahmen unterschrieben Herr Asper und der Leiter des HZDR-Schülerlabor DeltaX, Herr Prof. Sauerbrey, eine Kooperationsvereinbarung zur Förderung der naturwissenschaftlichen Nachwuchsarbeit.

Link zur vollständigen Pressemitteilung (externer Link, www.hzdr.de)

50. Internationale PhysikOlympiade – Ergebnisse der 1. Runde

Wieder hat unsere Schule ein herausragendes Ergebnis bei der 1. Runde der Internationalen PhysikOlympiade erreicht. Unter den 870 teilnehmenden Schülern haben 26 Manosianer teilgenommen. Dabei konnten sich 20 Schüler für die nächste Runde qualifizieren. So wünschen wir allen eine erfolgreiche Klausur in der 2. Runde am 13. November 2018.

Mehr lesen

Bundesrunde Chemie – die stimmt!

Vom 19.09. bis 22.09.2018 fand die Bundesrunde des Wettbewerbs “Chemie – die stimmt!“ in Leipzig statt. Dabei traten jeweils die 15 besten Teilnehmer der Klassenstufen 10 und 11 an. Von der Manos waren mit Jonas Weiche, Floria Thömel, Martin Mau (jeweils Klassestufe 10), Nora Nüske und Franz Loose (jeweils Klassestufe 11) ein Sechstel der 30 Teilnehmer vertreten.  Zu lösen waren ein Multiple Choice Test, eine Praxisklausur und eine vierstündige, sehr anspruchsvolle theoretische Klausur. Zusätzlich gab es mit einer Kanufahrt, einem Vortrag zur Geschichte der Chemie in Leipzig und einer Stadtführung zum Thema „friedliche Revolution in Leipzig“ ein schönes Rahmenprogramm.

Bei der Siegerehrung hielt der Präsident der BAM Prof. Dr. Panne einen interessanten Vortrag zu seiner Arbeit und es wurden jeweils die 6 besten Teilnehmer der Klassenstufe ausgezeichnet. Martin Mau und Franz Loose erreichten dabei beide den 3. Platz in ihrer Klassenstufe.