Sieger des MANOS-Adventskalenders 2019

Der jeweilige Tagessieger darf sich im Sekretariat einen Schokoladenweihnachtsmann abholen. Herzlichen Glückwunsch – lasst es euch schmecken!

Tag 5 – Emil Wehnert, Klasse 6b (du warst am nächsten dran 😉 )
Tag 4 – Felix Mölle, Klasse 7b
Tag 3 – Sebastian Mitte, Kurs 11/3
Tag 2 – Jieoh Ahn, Klasse 7c
Tag 1 – Alexandra Göbner, Klasse 5c

Mit der CO2-„Produktion“ von 0,56 Deutschen* zum Sieg

… und zwar zum dritten Mal! Superklasse!

 142 angemeldete Radler(gruppen), d.h. insgesamt 208 aktive Radlerinnen und Radler, haben für unser Stadtradel-Team „MANOS“ erneut den Sieg herausgefahren – als größtes Team im Wettbewerb:

  1. Platz mit 3,2 % der Gesamtleistung Dresdens bzw. 43.651 km!

Herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank an alle Radlerinnen und Radler!

Am Montag, dem 02.12.2019, fand im Rathaus die Abschlussveranstaltung des diesjährigen Stadtradelns statt und wir konnten unseren Preis entgegennehmen.

Ok – für die Fahrradreparaturstation (einem Vorschlag auf die Frage: Wofür wollen das Geld ausgeben?) müssten wir noch sieben Mal gewinnen.

Wobei – wer hindert uns eigentlich daran! J

Also ölt schon mal die Ketten und stählt die Waden, damit ihr auch 2020 wieder kräftig in die Pedale treten könnt:

zum 10. „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“ in Dresden vom 29. Juni bis 19. Juli 2020.

Wenn jeder Aktive diesen Jahres im nächsten Jahr mindestens einen zweiten mitzieht, klappt´s garantiert mit Sieg Nr. 4!

euer Team-Kapitän St. Gosdschick

* Statistisch gesehen verursacht jeder Deutsche ca. 11 Tonnen CO2 pro Jahr. Unsere Radelleistung entspricht einer Einsparung von 6,2 Tonnen.

Auszeichnungsveranstaltung des Hans-Riegel-Preises 2019

Am 08. November 2019 fand dieses Jahr wieder die Preisverleihung des Dr. Hans-Riegel-Fachpreises statt. Sie wurde in Dresden von der Dr. Hans-Riegel-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Erziehungswissenschaften der TU Dresden ausgerichtet. Die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise werden jährlich an Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Standorten in Deutschland und Österreich für die besten wissenschaftlichen Arbeiten im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich vergeben.

Bei der Preisverleihung wurden nach ein paar Grußworten die Preisträger ausgezeichnet, ihre Arbeiten kurz vorgestellt und sie erhielten das Preisgeld und weitere kleine Geschenke der TU Dresden und der Hans-Riegel-Stiftung sowie natürlich Haribo. Anschließend gab es noch einen kleinen Imbiss, bei dem Haribos natürlich auch nicht fehlen durften.

Nach dem wissenschaftlichen Forum können auch die Elftklässler unserer Schule ihre Wissenschaftlichen Jahresarbeiten bei diesem Wettbewerb einreichen. Dieses Jahr wurde von unserer Schule Nora Nüske (Klasse 12) für ihre Arbeit „Untersuchungen an Flammschutzmitteln auf Basis nachwachsende Rohstoffe“ mit einem 1. Preis ausgezeichnet.

Autor: Dr. H. Wieczoreck

Internationale Biologieolympiade – Auf zur 2. Runde

Durch großes biologisches Gespür und Fleiß bei der 1. Runde der IBO konnten sich folgende Schülerinnen und Schüler nun für die 2. Runde qualifizieren

Klasse 11:

  • Martha Meyer
  • Floria Thömel
  • Tom Kasper
  • Alexandra Weber

Klasse 12:

  • Ilka Jaschinski
  • Lea Nicolas
  • Nora Nüske

Franz Loose und Tobias Messer qualifizierten sich durch ihre sehr erfolgreiche Teilnahme in anderen internationalen Wettbewerben automatisch für diese 2. Runde.

Wir wünsche allen für diese Klausurrunde viel Erfolg.

Die Biologie-Fachschaft

Nacht der Mathematik 2019 – ein großer Erfolg

Und wieder geht eine Geschichte der „Nacht der Mathematik“ zu Ende. Im diesjährigen Wettbewerb nahmen aus ganz Deutschland  19402 Schüler teil, welche in 6419 Teams starteten. Wie letztes Jahr beteiligten sich damit fast 400 Schulen an diesem ungewöhnlichem Wettbewerb.

Auch dieses Jahr können wir große Erfolge feiern. 4 Top-Ten Platzierungen bei 15 gestarteten Teams der MANOS sind ein herausragendes Ergebnis. Besonders wenn man bedenkt, dass überhaupt nur 1588 Mannschaften die 3. Runde des Wettbewerbs erreichten.

Es war schön anzusehen, mit welcher Akribik ihr euch den Aufgaben gewidmet habt. Jedoch hat mir noch mehr das „Gemeinsam“ imponiert. Losgelöst von Klassenverbänden und Klassenstufen habt ihr euch gegenseitig unterstützt, habt euch abseits des Wettbewerbs über „gleiche Probleme“ und alltägliche Dinge unterhalten, und den besonderen Rahmen dieses Wettbewerbs genutzt, um den oft benannten MANOS-Geist aufleben zu lassen.

Dies zeigte sich auch im Kontakt mit den betreuenden Lehrern, welche alle genossen haben, mit euch diesen Abend zu verbringen. Und so freue ich mich auf eine Nacht voller Mathematik 2020.

Autor: E. Bechstädt


Ergebnisse

Klassenstufe 8/9

  • 1. Platz – pFiRsIcHgErUcH (Anton Nüske, Maximilian Cremer, Kilian Lamprecht u.a.)
  • 4. Platz – Die_Musiker (Johannes Kröcher, Willi Knöll, Emil Schäfer und Julius Wollrab)
  • 15. Platz – Grashüpfer (Lea Sun, Laura Preußer, Nelly Oertel u.a.)
  • 20. Platz – Plan B (Erik Thyzel, Zhibo Zhou, Florian Oertel, Oscar Walter)
  • 24. Platz – Die Logik (Sophia Shevchenko, Marja Gerike, Peer Arvo Hoinkis)
  • 28. Platz – Pyiet (Hiskia Barthel, Tom Böhle, Alwin Tronicke u.a.)
  • 49. Platz – Anta (Alexander Möbius, Nicolas Fischer, Til Zwingenberger)
  • 49. Platz – Die Mathematikbären (Bryan Reuter, Robert Kaiser)

Klassenstufe 10/11

  • 7. Platz – coole Coffeinclowns (Pia Hutschenreiter, Sebastian Mitte, Julius Günther, Johann Kretzschmar)
  • ebenfalls in der 3. Runde
    • Die 4nten (Nico Enghardt, Gabriel Muck, Richard Kirsch, Sonja Müller)
    • Mathe Lacchiato (Julius Pätzold, Luise Schlieben, Benjamin Luu, Mai Khanh Nguyen)
    • StArAlT (Tom Kasper, Stefan Hoffmann, Arne Elmar Gerike, Alexandra Weber)

Klassenstufe 11/12

  • 8. Platz – DieFantastischenVier (Nick Donner, Johann Collard, Ilka Jaschinski, Emese Tóth)
  • 11. Platz – Die fantastischen 2 ins quadrat (Franz Loose, Tobias Messer, Arthur Collard u.a.)

P.S.: 20. / 21. November 2020 sollte sich vorgemerkt werden 😉

Bundeswettbewerb Mathematik 2019

Insgesamt fünf Schülerinnen und Schüler der MANOS haben sich mit Lösungen an
der 2. Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik 2019 beteiligt. Die Erfolge
dabei können sich auch im Bundesmaßstab sehen lassen, wir sind sehr stolz
über das Abschneiden bei diesem Wettbewerb. Es wurden je zwei erste und
zweite Preise gewonnen, dazu kommt ein dritter Preis. Ella Hutschenreiter
(Abiturientin 2018/19) und Johann Kretzschmar (Jahrgangsstufe 11) erkämpften
sich erste Preise und freuen sich wie Jakob Trojok (2. Preis) sowie Franz
Loose (dritter Preis; beide 12) über eine Einladung zur
Auszeichnungsveranstaltung in Jena.
Den beiden Siegern drücken wir die Daumen bei der sogenannten Endrunde, in
der während einer fachwissenschaftlichen Gesprächsrunde die endgültigen
Sieger des Wettbewerbs ermittelt werden. Es sei angemerkt, dass Bundessieger
automatisch für die Studienstiftung des deutschen Volkes vorgeschlagen
werden. Wir drücken ganz fest die Daumen.

Autor: Dr. H. Wieczoreck

MILSET Expo Science International Abu Dhabi

In der vergangenen Woche vom 21.09. bis zum 18.09 nahmen die Schüler Radek Dobry (11/1) und Tim Simon (10a) zusammen mit ihrem Lehrer Herrn Ehrlich an der Expo Science International in Abu Dhabi teil. Dies ist die weltweit größte Wissenschaftsmesse für Jugendlich mit knapp 2000 Teilnehmern aus 57 Ländern, die rund 700 Projekte in der 3-tägigen Ausstellung präsentieren. Um die Messe wurde ein ansehnliches Rahmenprogramm mit Stadtführungen und anderen schönen Aktivitäten gestrickt. Übernachtet wurde im Capital Hilton Capital Grand Hotel, zusammen mit 15 anderen Projekten aus Deutschland und anderen Delegationen.

Die Anreise war am 21. September. Mit dem Zug ging es nach Frankfurt, wo wir dann eine Nacht verbrachten, um am nächsten Tag mit dem Flugzeug nach Abu Dhabi zu fliegen. Von dort aus ging es mit dem Bus ins Hotel.

Am nächsten Tag darauf ging es auf die Messe, um den Stand für die nächsten 3 Tage Ausstellung vorzubereiten. Wir präsentierten unsere Entspannungsbrille für Astronauten, die im Rahmen des Wettbewerbs „FIRST-Lego-League“ (FLL) im vergangenen Jahr entstand. Dabei hofften wir diesmal, endlich Kontakte zu finden, mit denen wir die Brille für Astronauten implementieren können. Nachdem der Stand fertig war, machte sich die deutsche Delegation in die Grand Mosque, auch große Scheich-Zayid-Moschee von Abu Dhabi auf, welche sich als die größte in den VAE und die drittgrößte der Welt herausstellte – es war eine gigantische Erfahrung. In ihr befindet sich der größte Teppich der Welt, mit einer Größe von 5625 Quadratmetern. Des Weiteren hängt in der rund 70 Meter hohen Kuppel der weltgrößte Kronleuchter der Welt.

Mehr lesen