„Jugend debattiert“ – Regionalwettbewerb 2018 Dresden

Am 13. März 2018 fand der Regionalwettbewerb von Jugend debattiert bei uns im Haus statt. Dabei trafen Debattanten aus dem Gymnasium Luisenstift, dem Gymnasium Pestalozzi in Heidenau, dem St.Afra Gymnasium in Meissen, dem Vitzthum Gymnasium in Dresden und der Manos in zwei Altersgruppen aufeinander. In zwei Qualifikationsrunden konnten Punkte für Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft gesammelt werden. Die besten vier bestritten jeweils die Finale. In der Altersgruppe 1 schafften dies Tim Schwarzbach und Luca Weiß (beide Klasse 9 der Manos). Tim konnte als Sieger aus diesem Finale hervorgehen und zieht damit direkt in den Landeswettbewerb am 03. Mai 2018 ein.

Wir wünschen in der nächsten Runde viel Erfolg und danken allen motivierten Teilnehmern für die spannenden Debatten.

Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“

Am Dienstag, 24.01.2017, hat der Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ bei uns im Haus stattgefunden.
Julian Großmann (Kl. 9c) konnte die Altersgruppe I gewinnen und zieht weiter zum Landeswettbewerb am 21.03.2017 in Dresden. Dazu unseren herzlichen Glückwunsch viel Erfolg!
Vincent Voigtländer (Kl. 11) wurde Dritter im Finale der Altersgruppe II und hat damit den Einzug zum Landeswettbewerb leider knapp verpasst.
Insgesamt waren Schüler aus dem Pestalozzi-Gymnasium in Heidenau, dem Vitzthum Gymnasium Dresden, dem Gymnasium Luisenstuft aus Radebeul und dem Landesgymnasium St. Afra in Meissen zu Gast.

Jugend forscht

8 Schüler unseres Gymnasiums haben am diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ am 2. März 2016 teilgenommen:
Philipp Hänicke, Sven Jandura, Jonas Liebsch, Baibhab Ray, Felix Römisch, Alrik Titze, Erik Wolf und Ramon Zscheile (alle Kl. 12).
Erik Wolf und Ramon Zscheile erreichten den 3. Platz in den Fachgebieten Physik bzw. Arbeitswelt.
Philipp Hänicke und Jonas Liebsch erreichten den 2. Platz in den Fachgebieten Arbeitswelt bzw. Geo- und Raumwissenschaften.
Baibhab Ray wurde Regionalsieger im Fachgebiet Physik.
Sven Jandura errang den 1. Platz im Fachgebiet Mathematik/Informatik.
Felix Römisch erreichte mit einer im Fachgebiet Biologie angesiedelten Arbeit den 1. Platz als beste interdisziplinäre Arbeit.
Damit werden Baibhab, Felix und Sven als Regionalsieger vom 7.-9. April 2016 unsere Schule beim Landeswettbewerb in Chemnitz vertreten.

Unser Gymnasium wurde außerdem als „erfolgreichste Schule“ beim Regionalwettbewerb ausgezeichnet.

Mehr lesen

Robotikwettbewerb

Beim 11. FLL-Regionalwettbewerb an der Otto-von-Guericke Universität in Magdeburg kämpften 12 Mannschaften um das letzte offene Ticket für das Semifinale in Eberswalde.
Die MANOS nahm mit der Mannschaft „ManosRobots@SAP“ bestehend aus den Schülern Radek Dobry, Tom Kasper, Sebastian Mitte, Wieland Schwarzenberg, Tim Simon, Conrad Seeger und Julian Fischer teil. Ein 2. Platz im Teamwork-Wettbewerb, die höchste Punktzahl im RobotGame und der Sieg in der Teildisziplin „Bestes Robotdesign“ reichten dabei zur Qualifizierung für das Semifinale.
Herzlichen Glückwunsch zum diesem Ergebnis!
Erstmalig ist die MANOS damit im FLL-Semifinale mit 2 Mannschaften vertreten. Wir wünschen den „ManosRobots@SAP“ und den „SAP Rockets“ am 23.01.2016 viel Erfolg!

First Lego League Roboterwettbewerb

Beim FLL Regionalwettbewerb, der am 29.11.14 in der Fakultät Informatik der TU Dresden stattfand, traten 13 Mannschaften aus Sachsen und Brandenburg gegeneinander an. Die MANOS nahm mit zwei Mannschaften – „Manos Robots@SAP“ und „SAP Rocket“ teil. Die erfahrenen SAP Rockets konnten in den Teildisziplinen „Robot Design“ den 1. Platz und beim „Robot Game“ den 2. Platz belegen.
In der Gesamtwertung erzielte das Team um Anton Seeger, Wilhelm Holfeld und Conrad Schweiker den 2. Platz und qualifizierte sich damit für das Semifinale in Merseburg.
Herzlichen Glückwunsch zum besten Ergebnis, das je eine Mannschaft unserer Schule bei diesem Wettbewerb erreicht hat!

Regionalausscheid „Jugend forscht“

Beim diesjährigen Regionalausscheid „Jugend forscht“ gab es gleich zwei Regionalsieger (1. Preis) – beide im Fachgebiet Technik: Paula Kipf (Kl. 12) mit dem Thema „Verbesserung der Korrosionsbeständigkeit in geothermischen Anlagen“ und Daniel Dohndorf (Kl. 12) mit dem Thema „Entwicklung eines Funktionsprinzips für eine aktive Kabelklemme auf Basis thermischer Formgedächtnislegierungen“.
2. Preise wurden vergeben an Sven Roediger (Kl. 12) im Fachgebiet Chemie („Charakterisierung von glykopolymermodifizierten Silicananopartikeln zur Komplexierung von Vitaminen“) und Tim Stelzig (Kl. 12) im Fachgebiet Mathematik/Informatik („Ein Wald voller Bäume hilft Computern beim Sehen – Random Decision Forest for Classification“).
In der Wettbewerbsart „Schüler experimentieren“ haben Alexander Jakob, Julian Großmann und Jesko Rettkowski (alle Kl. 6) mit ihrer Wunderdingmaschine (betreut von Frau Nagel) in der Kategorie Technik ebenfalls den 2. Preis erhalten.
Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Ergebnissen!

Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“

Beim 51. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ am 18.01.2014 erspielte sich Jakob Griesbach (Kl. 7) am Klavier zusammen mit seinem Ensemble in der Wertungskategorie „Neue Musik“ einen 1. Preis in der Altersgruppe III. Mit seinem Ensemble wurde er außerdem zum Landeswettbewerb im März in Zwickau delegiert. Herzlichen Glückwunsch dazu! Wir drücken die Daumen!

Regionalwettbewerb „Jugend forscht“

Robert Mörseburg und Justus Kaiser (beide Kl. 12) haben mit ihren Projekten „NaoDroid – Robotersteuerung für Android“ bzw. „Interaktive Interfaces für ökologische Modelle in Lehre und Forschung“ am diesjährigen Regionalwettbewerb Dresden-Ostsachsen teilgenommen. Robert errang mit seinem vom Smartphone gesteuerten Roboter den 2. Preis; Justus erhielt für sein am Institut für Hydrobiologie der TU Dresden erstelltes Projekt den 3. Preis.
Herzlichen Glückwunsch den beiden!

„Jugend forscht“

Beim diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ hat Shouryya Ray (Kl. 12) mit seinem Thema „Analytische Lösung von zwei ungelösten fundamentalen Partikeldynamikproblemen“ die Jury regelrecht begeistert – ein überaus verdienter 1. Platz und eine Delegierung zum Landeswettbewerb waren die logische Konsequenz. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg weiterhin!