Landesmeisterschaft im Tischtennis

Am Montag, dem 18.03.2019, trat unser Schul-Tischtennisteam mit gleich 3  Mannschaften, die in ihren Altersklassen jeweils das Regionalfinale gewonnen hatten, zur Landesmeisterschaft von Jugend Trainiert für Olympia an. Die Mannschaft aus der ältesten Wettkampfklasse schaffte es, nach vielen Versuchen in den letzten Jahren, endlich den Titel zu holen. Sie gewann ihre Spiele dominant mit 5:2, 5:1, 5:0 und 5:0.  Unserer 2. Mannschaft entging auch nur knapp der Sieg und die 3. Mannschaft erkämpfte sich ebenfalls eine Medaille mit dem 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen hervorragenden Leistungen!

Besonderer Dank dafür gilt Herrn Wadehn, dem Mannschaftsleiter, der alles gab um die Mannschaften, zum Beispiel durch seine Tischtennis AG, optimal auf die Turniere vorzubereiten und zu unterstützen.

Mit dem Gewinn der Landesmeisterschaft hat sich die Mannschaft mit den Spielern (von Links) Jakob Risto, Jakob Rochel, Oskar Kirchner, Aymeric Rozec, Karl Dramm und Florian Richter für die deutschen Meisterschaften im Juni in Berlin qualifiziert. Wir drücken ihnen dort die Daumen.

Sportfest 2018

Am 09. Mai fand wieder unser alljährliches Sportfest statt. Dabei übten die Klassen 5 und 6 verschiedene Mannschaftssportarten wie Basketball, Zweifelderball und Staffellauf aus. Für die 8. Klasse war MANYO angesagt, in der verschiedene Sportarten aus Alaska ausprobiert werden konnten. Im Großen Garten übten sich die 9. Klassen im Orientierungslauf und die Zehnten spielten Ultimate Frisbee.

Bei den fünften und sechsten Klassen konnten die 5a und 6a als Klassensieger bei Korbwürfen und Staffellauf hervorgehen. Die 5b und 6b waren im Zweifelderball erfolgreich.

Die 8.Klässler haben sich auch in diesem Jahr wieder den Aufgaben des MANYO-Wettbewerbs aus Alaska gestellt. Bei den Mädchen hat sich dabei Miriam aus der 8b am besten geschlagen, am zweitbesten Maximiliane aus der 8c und Anna aus der 8b konnte auch noch das Treppchen erreichen. Bei den Jungen erreichte Hannes aus der 8a die meisten Punkte, Timo aus der 8b die zweitmeisten und Sascha aus der 8c erreichte den 3. Platz. Insgesamt hat sich die 8a in der Klassenwertung den ersten Platz erkämpft.

Alle 9. Klassen trafen sich dieses Jahr wieder zum Orientierungslauf im Großen Garten.

Mehr lesen

Erfolg auch im Sport – Handballer ziehen ins Landesfinale ein

Herzlichen Glückwunsch der Handballmannschaft der WK IV unserer Schule zum Erreichen des Landesfinale Sachens. Im gestrigen Regionalfinale trat unser Team (Till, Tom, Max, Nicolas, Franz, Raphael und Jannick) auf Grund von Krankheiten personell geschwächt an. Nach Siegen in der Vorrunde gegen die OS Radeburg und das Gymnasium Dresden Bühlau besiegte man im Halbfinale die gastgebende Schule aus Weinböhla. Im Finale hat es gegen die OS Lommatzsch nicht ganz gereicht. Dieser ausgezeichnete 2. Platz berechtigt nun zur Teilnahme am Landesfinale am 12.04.2018.

Drücken wir unseren Jungs für diesen Tag die Daumen!

Hervorragendes Ergebnis unserer Volleyballer

Die Volleyballer der Wettkampfklasse IV hatten bereits auf sich aufmerksam gemacht, indem sie die Vorrunde, das Stadtfinale und auch das Regionalfinale ohne auch nur einen Satz zu verlieren, gewonnen hatten. In der gleichen Besetzung ( Simon König, Enrico Michael, Christoph Krug – Klasse 6a sowie Sören Becker, Tilo Koschara, Tim Richter – Klasse 6b ) nahm die Mannschaft nun am Landesfinale Sachsen teil.

Wenn man auf die stärksten Mannschaften Sachsens in dieser Altersklasse trifft, musste man mit sehr schweren Gegnern rechnen. Um so erstaunlicher die beiden Siege in den ersten beiden Spielen. Schnell wurde allen klar, dass die beiden stärksten Gegner am Ende des Turnieres auf unsere Schulmannschaft warteten. Trotz einiger vermeidbarer Fehler unserer Spieler mussten wir im dritten Spiel anerkennen, dass es in Sachsen eine noch bessere Schulmannschaft in der WK IV gibt. Im letzten Spiel dieses Landesfinales erkämpfte man sich im dritten und entscheidenden Satz den dritten Sieg des Tages.

Mehr lesen

Hervorragendes Ergebnis unserer Volleyballer

Die Volleyballer der Wettkampfklasse IV hatten bereits auf sich aufmerksam gemacht, indem sie die Vorrunde und auch das Stadtfinale, ohne auch nur einen Satz zu verlieren, gewonnen hatten. In der gleichen Besetzung ( Simon König, Enrico Michael, Christoph Krug – Klasse 6a sowie Sören Becker, Tilo Koschara, Tim Richter – Klasse 6b ) nahm die Mannschaft nun am Regionalfinale teil. Tim Richter, als Kapitän der Mannschaft, loste uns gleich im ersten Spiel einen schweren Gegner zu. Nach anfänglichen Problemen stellten wir uns immer besser auf den Gegner ein und gewannen verdient das erste Spiel. In den nächsten Spielen wurden wir immer sicherer in der Ballbehandlung. Folgerichtig konnten sich die Jungs über drei weitere Siege freuen.
Hier die Ergebnisübersicht:
MAN – Heisenberg Gymn. Riesa     25 : 17 , 25 : 12
MAN – MS Radebeul Mitte         25 : 10 , 25 : 12
MAN – MS Dippoldiswalde        25 : 8 , 25 : 8
MAN – MS Stolpen             25 : 16 , 25 : 9

Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg. Damit ist die Mannschaft für das Landesfinale Sachsen am 22.04.08 qualifiziert. Wir wünschen dabei viel Erfolg.

Schölzel

Prima Erfolg im Volleyball

Nachdem unsere Volleyballmannschaft der Wettkampfklasse IV (5./6. Klasse) im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ die Vorrunde gegen drei andere Mannschaften erfolgreich gestalten konnte, ging es nun am 06.03. im Stadtfinale gegen die besten Schulmannschaften der Stadt Dresden.

In der Besetzung Tim Richter, Tilo Koschara, Sören Becker, Simon König, Christoph Krug und Enrico Michael wurde eine gute Platzierung angestrebt. Die ersten beiden Spiele wurden souverän gewonnen. Im dritten Spiel sollte die Vorentscheidung fallen. Gespielt wurde gegen die Mannschaft des Gymnasiums Dresden Plauen, die bis dahin ebenfalls verlustpunktfrei war. Es wurde sehr konzentriert gespielt. Durch das variable Angriffsspiel wurde der Gegner zu zahlreichen Fehlern gezwungen. Folgerichtig gewann man diese Partie. Gegen einen vermeindlich schwächeren Gegner im letzten Spiel holte unsere Mannschaft, trotz zahlreicher Unkonzentriertheiten im eigenen Spielaufbau, den nötigen Sieg. Ungeschlagen wurde unsere Mannschaft Stadtsieger.

Herzlichen Glückwunsch! Nun gilt es am 03.04. im Regionalfinale eine gute Platzierung zu erreichen.

Schölzel (verantw. Sportlehrer)