Regionalrunde der 19. sächsischen Physikolympiade

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler waren bei der Regionalrunde der 19. Sächsischen Physikolympiade erfolgreich.
In der Klassenstufe 6 belegten Johannes Kröcher einen 1. Platz, Julius Wollrab einen 2. Platz sowie Alexander Domnick und Michael Zaburdaev einen Dritten Platz.

Weiter gelang es 21 Schülern, sich für den Landesausscheid in Chemnitz zu qualifizieren: Mehr lesen

BeLL-PRIX

Ein Artikel aus „Uni aktuell“ der Technischen Universität Chemnitz vom 03.04.2014:

Die Technische Universität Chemnitz veranstaltete einen neuen Wettbewerb speziell für Schülerinnen der Klassen 11 und 12 in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie und Informatik. Schülerinnen waren aufgerufen, ihre „Besondere Lernleistung“ (BeLL) in diesen vier MINT-Fächern an der TU Chemnitz für den sogenannten „BELL-Prix“-Preis einzureichen.
Die Preisverleihung fand am 3. April 2014 im Rahmen des Interdisziplinären Symposiums für Ingenieurinnen und Naturwissenschaftlerinnen (ISINA) statt, bei dem die ersten drei Preisträgerinnen ihre BeLL-Arbeiten kurz vorstellten. Als Gewinnerin ging Severine Petersen (Kl. 12) mit einer BeLL-Arbeit zum Thema „Herstellung und Charakterisierung von selbstfaltenden Hydrogel-Doppelschichten zur Enkapsulierung von Zellen“ hervor, als Zweitplatzierte wurde Klara Knupfer (Kl. 12) mit ihrer BeLL-Arbeit zum Thema „Herstellung und Charakterisierung lösemittelbasierter organischer Solarzellen“ gekürt. Mit einem Sonderpreis wurde die BeLL von Paula Kipf (Kl. 12) gewürdigt.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Preis!