Statt Tag der offenen Tür laden wir Sie …

herzlich zu einem digitalen MANOS-Info-Elternabend ein, an dem Sie Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler und Eltern kennenlernen können.

 


Videokonferenz als MANOS-Info-Elternabend

Wir laden Sie herzlich zu einem digitalen MANOS-Info-Elternabend ein, an dem Sie Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler und Eltern kennenlernen können. Sie erhalten Informationen zum Aufnahmeverfahren, Anforderungen, Fächern und können Fragen zum Schulleben und dem Alltag eines MANOS-Schülers stellen:

 

Freitag, 04.02.2022
17:30 Uhr

Link

Der Link zur Videokonferenz wird am 04.02.2022 hier veröffentlicht.

 

Impressionen aus dem Schulgebäude

In diesem Videobeitrag des Schulleiters aus dem Lockdown 2021 erhalten Sie erste Informationen und einen Eindruck vom Schulgebäude

 

Interaktive Schulpräsentation

In wenigen Tagen veröffentlichen wir an dieser Stelle eine interaktive Schulpräsentation, die derzeit von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe elf erstellt wird.

 

coming soon...

 

Youtube-Beiträge

Und schließlich bieten diese Youtube-Beiträge Einblicke in Vergangenes, an das wir uns gerne erinnern…

 

 

weitere Informationen

ARISS-Video (bitte Herrn Heneßer fragen, habe nix gefunden)

 

Aufnahmeverfahren zur Klassenstufe 5

Hier finden Eltern und Schüler alle Informationen unter Vorbehalt tagesaktueller coronabedingter Änderungen über das Anmeldeverfahren für die Klassenstufen 5.

 

weitere Informationen

Aufnahmeverfahren in die zukünftige Klassenstufe 5

Sehr geehrte Eltern,

mit der Anmeldung Ihres Kindes zum Aufnahmeverfahren gehen Sie keinerlei Risiko ein. Sollten die Prüfungsergebnisse keine Aufnahme zulassen, so können Sie sich bis 01.04.2021 an einem anderen Gymnasium ohne vertieftes Profil anmelden. Diese Anmeldung zählt dann als Erstanmeldung und ist allen schon vorliegenden Anmeldungen gleichgestellt.

 

Anmeldung zum Aufnahmeverfahren 5 (Ersttermin)

Zur Anmeldung Ihres Kindes zum Aufnahmeverfahren in das vertiefte mathematisch-naturwissenschaftliche Profil des M.-A.-Nexö-Gymnasiums geben Sie bitte

  • die ausgefüllte Anmeldung zur Aufnahme an ein Gymnasium (Formblatt der Grundschule),
  • einen formlosen Antrag aller Sorgeberechtigten zum Aufnahmeverfahren,
  • die Bildungsempfehlung im Original und
  • eine Kopie des Halbjahreszeugnisses Klasse 4.

im Sekretariat, Raum 104, zu folgenden Öffnungszeiten ab:

Montag28.02.202207:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag01.03.202207:00 bis 15:30 Uhr
Mittwoch02.03.202207:00 bis 15:30 Uhr
Donnerstag03.03.202207:00 bis 17:00 Uhr
Freitag04.03.202207:00 bis 13:00 Uhr
Ablauf des Aufnahmeverfahrens 5 (Ersttermin)

Am Montag, 08.03.2021 finden ein naturwissenschaftliches Experiment mit dazugehörigen Aufgaben und eine Sachaufgabe Wissenschaft statt.

08:00 – 08:45 Uhr   Sachaufgabe Wissenschaft
08:45 – 09:15 Uhr   Naturwissenschaftliches Experiment

Am Dienstag, 09.03.2021 schreiben die Prüflinge einen naturwissenschaftlichen Test und eine mathematisch – naturwissenschaftliche Klausur.

08:00 – 08:15 Uhr   Test
08:25 – 09:10 Uhr   Klausur

Am Mittwoch, 17.03.2021 erfolgt der schriftliche Bescheid mit der Entscheidung über die Aufnahme.

Beispiele für den (schriftlichen) Test und die Klausur:

  • Beispiel Test (pdf)
  • Beispiel Klausur (pdf)

 

Stundentafel der MANOS

Wie im Vorstellungsvideo von Herrn Asper erläutert, arbeiten wir an der MANOS mit einer modifizierten Stundentafel. Bei gleichbleibender Gesamtstundenzahl können wir so den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bedürfnis der Schüler nachgehen.

weitere Informationen

Hier finden Sie die angepasste Stundentafel an unserem Gymnasium. Gegenübergestellt ist hier unsere Vertiefung (v) und die Stundenzahl an nichtvertieften regulären Gymnasium (nv).

Klassenstufe5678910
Fachvnvvnvvnvvnvvnvvnv
Deutsch553444444444
Religion/Ethik222222222222
Geografie222222111112
Geschichte111222222222
GK/R/W----11111222
Sport332322222222
Musik121111111111
Kunsterziehung121111111111
1. Fremdsprache554434333333
2. Fremdsprache--3334333333
Mathematik545454545444
Biologie222221212232
Chemie----21223232
Physik--3222323232
Themenkreis3-1---------
Technik/Computer1111--------
Informatik----11211111
Profil-------2-2-2
SUMME312931313332343234343535
Förderunterricht-2-1--------

 

Wissenschaftliche Projektwoche Klassenstufe 7/8

Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung an unserer Schule ist die Wissenschaftliche Projektwoche 7/8. Dabei arbeiten Schüler in Gruppen zu je 2 bis 3 Schülern in kleinen Projekten in den Laboren großer Institutionen wie die TU Dresden, HTW Dresden oder dem Helmholtz-Zentrum in Rossendorf.

 

weitere Informationen

Mehr lesen

Wer liest, gewinnt!

Lesen, lesen, lesen. Dieses Motto haben sich nicht wenige Schüler der Klassenstufe 6 auf die Fahnen geschrieben – besonders in der kalten Jahreszeit. Denn was gibt es Schöneres als sich bei klirrender Kälte draußen drinnen im warmen Zimmer gute Bücher zu schnappen, sie zu verschlingen und zum Schluss sein Lieblingsbuch zu küren. Wusste man doch auch: noch vor Weihnachten findet der Vorlesewettbewerb auf Klassenstufenebene statt und wer da gewinnt, darf weiter.

Und weiter gekommen sind natürlich die jeweiligen Klassensieger. Voller Stolz, aber auch ein wenig aufgeregt traten alsdann zwei Jungen und ein Mädchen am 13. Januar, mit ihrem Lieblingsbuch unter dem Arm, zum diesjährigen Schulausscheid an. Tobias Meinhardt hatte es Timm Thaler von James Krüss angetan, Johanna Weinhold kämpfte mit Harry Potter um den Stein der Weisen und unser dritter Teilnehmer begeisterte sich für Phantasy. Alle Leseratten bemühten sich nach besten Kräften uns mit ausdrucksvoller Stimme und passender Mimik ihre Bücherhelden nahe zu bringen.

Dies geschafft ward nun noch ein Fremdtext, ein Auschnitt aus einem zuvor nicht bekannten Buch, mit demselben Einsatz an Stimme und Ausdruckskraft vorzulesen – eine wirkliche Leseleistung aus dem Stand heraus! Unsere drei Mitstreiter schlugen sich tapfer unter dem Motto „Frisch gewagt ist halb gewonnen.“
Und gewonnen hat diesen aufregenden Wettstreit Tobias Meinhardt. Ihm knapp auf den Fersen folgte Johanna Weinhold – Herzlichen Glückwunsch! Auch unser dritter Teilnehmer
kann stolz auf seine präsentierte Buchlesung sein.
Und übrigens – für ihren tollen Einsatz bei diesem Lesewettbewerb durfte am Ende jeder Bücherwurm ein schönes Jugendbuch voller Freude in Empfang nehmen und stolz nach Hause tragen. Wenn das nichts ist – Lesen lohnt sich, immer und überall.

Autorin: Heike Haltenhoff

Bolyai-Wettbewerb 2022

Die MANOSianer – dieses Jahr noch breiter aufgestellt mit Beteiligung aller LZ-Schüler der Klassen 7 bis 10 und damit 19 Viererteams – haben wieder hervorragende Platzierungen beim internationalen Mathematikwettbewerb Bolyai eingefahren.

Das Besondere an diesem Wettbewerb ist, dass 13 von 14 Aufgaben Multiple-Choice-Aufgaben sind, es sind also zu jeder Aufgabe 5 Antwortmöglichkeiten vorgegeben. Da aber eine bis alle Antwortmöglichkeiten richtig sein können und es für falsch gesetzte Kreuze auch Minuspunkte gibt, ist jede einzelne Aufgabe schon eine harte Nuss.

Die Punktzahlen werden regional verglichen (bei uns sind das die Teams aus Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt) und damit Platzierungen ausgegeben. Die Plätze 1 bis 6 werden mit Preisen ausgezeichnet. Jedoch nur der deutschlandweite Sieger darf Deutschland im Finale in Budapest vertreten.

Dieses Jahr erreichte das Team „Die 4 Variablen„, bestehend aus Max Banse, Richard Koch, Theo Eichler und einem weiteren Schüler (alle 7c) einen 1. Platz regional und auch deutschlandweit und ist für das Finale in Budapest am 25. Juni nominiert. Herzlichen Glückwunsch! Wir hoffen sehr, dass wir diesmal auch wirklich nach Budapest fahren dürfen.

Auch in Klasse 8 haben wir einen starken Regionalsieger: Leonhard Preußer, Linus Rödig, Jason Pfeifer und Bassam Hamdan (alle 8a) des Teams „4Reell!“ holten den 1. Platz und mussten deutschlandweit lediglich einem unfassbar starken Team aus Berlin den Vortritt lassen.

Auch weitere Teams zeigten starke Leistungen und konnten unter die Preisträger kommen: (in Klammern steht die Anzahl der gestarteten Teams im Regionalvergleich)
Klasse 7: 3. und 6. Platz (von 92 Teams)
Klasse 8: 2. und 4. Platz (von 96 Teams)
Klasse 9: 2. und 5. Platz (von 67 Teams)
Klasse 10: 4. Platz (von 54 Teams)

Ausführliche Ergebnisse sind auf der Homepage des Wettbewerbs https://www.bolyaiteam.dezu finden.

Autor: S. Stange und K. Opitz

„Schnuppertag“ Rudern der 5. und 6. Klassen

Am 21.12. konnten wir als Schule auch zum Abschluss des Jahres 2021 ein sportliches Highlight, nach einem doch sehr beschränkten Schuljahr, für unsere fünften und sechsten Klassen organisieren. Die Schüler und Schülerinnen bekamen die Möglichkeit in eine für sie neue, aber dennoch körperlich herausfordernde Sportart „reinzuschnuppern“. Normalerweise erfolgt Rudern auf dem Wasser, aber mit der Unterstützung des Dresdner Rudervereins e.V. bekamen wir die Möglichkeit die Bewegungen in der Turnhalle an sogenannten Ergometern durchzuführen. Die Schüler und Schülerinnen eiferten an den Geräten um die Wette. Dabei entstanden beeindruckende Leistungen. Der Ehrgeiz und Fleiß unserer jüngsten „Manosianer“ wurde mit kleinen Siegerehrungen, so wie Einladungen in den Ruderclub zelebriert. Der Schnuppertag wurde von allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen gut angenommen und soll traditionsgemäß auch nächstes Jahr wieder stattfinden. Unser Eindruck hat sich mal wieder bestätigt, dass ein Blick in neue, teilweise unbekannte Gefilde nicht nur begeisternd sein kann, sondern auch oftmals neue Möglichkeiten und Perspektiven eröffnet.

Wir wünschen allen Schülern und Schülerinnen, Kollegen und Kolleginnen, so wie Eltern einen gesunden und erfolgreichen Start ins neue Jahr!

IJSO 2021 mit goldigem Abschluss

Nach vielen individuellen und gemeinsamen Trainingsrunden nahm eine deutsche Mannschaft im Dezember 2021 am internationalen Wettbewerb der IJSO teil. Jieoh Ahn (Kl. 9c) und Nathan Cassack (Jgst. 11) haben großen Anteil am hervorragenden Teamerfolg, Gratulation zu Gold, Silber bzw. Bronze in den einzelnen Wettbewerbskategorien. Weitere Details zum Wettbewerb und Informationen zu den einzelnen Ergebnissen sind in der folgenden Presseinformation (PDF) enthalten.

Autor: Dr. H. Wieczoreck

Nico Enghardt (Jgst. 12) und Anton Nüske (Jgst. 11) – sehr erfolgreich bei der Internationalen Physikolympiade 2022

Ende Januar beginnt bei diesem Wettbewerb die „heiße“ Phase der Qualifikation. Unsere beiden wettbewerbserfahrenen Schüler werden dabei online Auswahlseminare mit weiteren rund 50 Nachwuchsphysikerinnen und -physiker bestreiten. In dieser Runde werden sie theoretische und experimentelle Klausuren schreiben, ein gemeinsames Rahmenprogramm durchführen und Gelegenheit für einen Austausch untereinander bekommen. Die etwa 15 besten Kandidatinnen bzw. Kandidaten dieser Auswahlrunde qualifizieren sich für die vom 19. – 24. April 2022 hoffentlich wieder in Präsenz mögliche nationale Finalrunde des Auswahlwettbewerbs.

Wir drücken euch ganz fest die Daumen für diese Auswahlrunde.

Von den 349 qualifizierten Kandidatinnen und Kandidaten haben 324 Schülerinnen und Schüler und damit etwa 93 % der Qualifizierten an der Klausur der diesjährigen zweiten Runde teilgenommen. Die Arbeiten sind zunächst von den zuständigen Landesbeauftragten und anschließend am IPN in Kiel bewertet worden. Im Schnitt wurden in der Klausur etwa 24,3 von 80 und damit etwa 30 % der maximal möglichen Punkte erreicht. Für die Qualifikation zur dritten Runde waren 40,0 Punkte notwendig. Die Aufgaben waren damit auch in diesem Jahr sehr anspruchsvoll. Näheres ist auf der IPhO-Website ipho.info unter Material/Aufgaben vermerkt.

Anton Nüske (11) und Nico Enghardt (12) qualifizierten sich erfolgreich für die 3. Runde.

Auch Sonja Müller (12), Erik Thyzel (11) und Johannes Kröcher (10) als Teilnehmer an der 2. Auswahlrunde gaben ihr Bestes und konnten weitere Erfahrungen sammeln.

Autor: Dr. H. Wieczoreck

Dresdner Schüler bei der Olympiade der Weltstädte

Geschmierte Brötchen, 50 Blatt Papier, Kameras und Laptops. Auch internationale Wettbewerbe werden in die Online-Welt verlegt. So durften dieses Jahr 8 Schüler die Stadt Dresden bei der Internationalen Olympiade der Metropolen vertreten. An drei Wettbewerbstagen legten sich Schüler und Lehrer ins Zeug, um regelkonform die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Und so flammte diesen Advent in der MANOS ein Quäntchen Olympisches Gefühl auf.

The “International Olympiad of Metropolises” hat ein besonders aufregendes Format. Während bei allen anderen internationalen Wettbewerben Nationalteams an den Start gehen, treten bei der IOM die Metropolen der Welt gegeneinander an. Offenbar darf sich Dresden dazuzählen, unser Oberbürgermeister wurde schließlich eingeladen. Bereits 2019 durften 8 Schüler mit 3 Lehrern nach Moskau fliegen, wo die Olympiade sonst immer ausgetragen wird.

Auch dieses Jahr stellten die Lehrer der Oberstufe ein Team aus 8 Schülern zusammen. Den Blitz-Contest am Montag bestritten wir gemeinsam. Es galt 80 kleine Aufgaben in zwei Stunden zu lösen. Hinterher war der Tisch mit Aufgabenpapier übersät: das Chaos erschwerte uns sicherlich das Arbeiten, es bereitete uns aber auch eine Menge Spaß.

Am Dienstag und Donnerstag war jeder auf sich allein gestellt. Die Einzel-Klausuren waren bis zu 6 Stunden lang; wir blieben bis nach Sonnenuntergang in der Schule, um die Aufgaben zu lösen. Dabei haben die zwei Mathematiker an je drei schwierigen Problemen gerätselt. Die Informatiker waren gefragt, mit möglichst effizienten Programmen ein Zielergebnis zu errechnen. Wir Physiker werteten zuerst Experimente zu einem Kupfer-Nickel-Draht aus. In der zweiten Klausur durften wir an theoretischen Fragestellungen rechnen, die sich um polarisierte Photonen
und eine raumfahrende Zivilisation drehten. Auch der Chemiker experimentierte in seiner ersten Klausur. Die Liste der Materialien „stellt jede Abiturvorbereitung in den Schatten„, so sagt Herr Schäfer.

Mehr lesen

MINTler können auch sprachlich kreativ…

MINTler können auch sprachlich kreativ…

wenn sie dazu erfolgreich herausgefordert werden.

Johannes Herwig (*1979) ist dies wohl gelungen mit seiner Autorenlesung aus seinem aktuellen Roman „Scherbenhelden“.

Dank der Initiative der Zentralbibliothek Dresden, federführend dank Frau Reinhold, konnten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a, 9b, 9c und 10c am 12. bzw. 13.10. 2021 zwei Autoren live erleben – hier an unserer Schule in der Aula:

  • zum einen den o.g. Ex-Punk aus Leipzig
  • zum anderen den Stuttgarter Autor, Musiker und Songwriter Tobias Elsäßer (*1973) mit seinem Roman „Play“.

„Spoileralarm“ ?! – keine Sorge: Zu den vorgestellten Romanen soll gar nichts weiter gesagt werden. Lesen kann schließlich jede und jeder selbst!

Doch einige Schülerinnen und Schüler der Klasse 9b hat Johannes Herwig offensichtlich so beeindruckt, dass sie sich veranlasst sahen, selbst kreativ zu werden. SUPER!

Hier ein paar Ausschnitte:

Tabea und Yuqi versuchten sich am klassischen Bericht:

Nino ist 15 Jahre alt, Punk und lebt allein mit seinem Vater in Leipzig-Connewitz. – Dies ist der Start des Buches „Scherbenhelden“ von Johannes Herwig, der am 12. Oktober in der Manos eine Lesung gehalten hat. Herwig, welcher als Jugendlicher ebenfalls in Leipzig in der Punk-Szene unterwegs war, schreibt in sein Buch auch eigene Erfahrungen auf. 60 Minuten lang liest er zuerst Szenen aus seinem Buch , bevor er sich den Fragen der Schüler*innen stellt. Insgesamt war es eine interessante Erfahrung.

Mehr lesen