Fleiß und Lorbeeren beim Bundeswettbewerb

Wahrscheinlich hatte die Schulabstinenz während der Coronamaßnahmen im Winter 2021 auch ihr Gutes. Jedenfalls fanden so viele Schülerinnen und Schüler wie noch nie Zeit und Lust, sich am Bundeswettbewerb Mathematik mit eigenen Lösungen zu beteiligen.

Der Erfolg kann sich mehr als sehen lassen. Die zu lösenden Aufgaben waren sehr vielfältig, von Zahlentheorie über Geometrie bis hin zur Kombinatorik war für jeden etwas dabei. Wir dürfen zu folgenden Ergebnissen gratulieren und wünschen für die zweite Runde viel Erfolg.

Die Sieger der zweiten Runde werden regelmäßig zu einem Allround-Seminar eingeladen und haben dabei die Chance, einen Platz in der Studienstiftung des deutschen Volkes zu erhalten.

Erste Preise haben „errechnet“:
Jieoh Anh (Kl. 8), Maximilian Cremer, Anton Nüske, Julius Pätzold, (alle Kl. 10), Johann Kretzschmar (Jg. 12)

Über zweite Preise dürfen sich freuen:
Johannes Kröcher, Martin Trojok (beide Kl. 9), Timo Gloaguen, Hannah Rothe (beide Jg. 12)

Aber auch die Anerkennungsurkunde zeugt von hohem mathematischen Talent:
David Kretzschmar (Kl. 9), Richard Kirsch, Gabriel Muck, Sonja Müller, Frieder Petzold (alle Jg. 11)

Damit sind wir als MANOS sehr breit über alle relevanten Klassenstufen aufgestellt und dürfen uns sicher über viele Unterrichtsimpulse freuen.

Autor: Dr. H. Wieczoreck

Chemie – die Stimmt – Mitteldeutsche Runde 2021

Für die besten Chemiker der Klassenstufen 8 (als Frühstarter), 9 und 10 fand vom 9. bis 12. Juni die 3. Runde Chemie – die stimmt statt. Schüler*innen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen konnten ihr Wissen in einer Online-Klausur beweisen. Da die Nord-, Süd- und Westrunden zeitlich parallel stattfanden, bot das Rahmenprogramm im Onlineformat die Möglichkeit zum Weiterlernen sowie Austausch mit Schüler*innen aus ganz Deutschland.

Durch sehr gute Leistungen in der zweiten Runde im März konnten sich regulär aus Klassenstufe 9 Dominik Herrmann, Christoph Höntzsch, Johannes Kröcher und Robert Kaiser sowie aus Klassenstufe 10 Sofie Böhme, Victoria Siebler sowie Hiskia Barthel qualifiziert. In diesem Jahr eine Besonderheit des Onlineformats: Jieoh Ahn (Klasse 8) durfte als Frühstarter in Klasse 9 teilnehmen.

In Klassenstufe 9 gelangen Jieoh Ahn mit einem herausragendem 3. Platz und Johannes Kröcher mit einem wunderbaren 8. Platz die Qualifikation für die Bundesrunde, die im September in Leipzig geplant ist.

Außerdem gratulieren wir in Klassestufe 10 Sofie Böhme zu einem hervorragenden Platz 5 und Victoria Siebler zu einem beachtlichen Platz 8. Beide Schülerinnen konnten sich ebenfalls für die Bundesrunde qualifizieren.

Herzlichen Glückwunsch!

Autorin: Frau R. Schneider

Herzlichen Glückwunsch, lieber Tim! (Update)

Wieder einmal hat ein Schüler der MANOS durch seine Qualifikation bei „Jugend forscht“ im Regionalwettbewerb Dresden-Ostsachsen und Landeswettbewerb Sachsen unser Land beim Bundeswettbewerb vertreten können. Mit der Arbeit „Der Luftqualität auf der Spur – Erprobung einer Möglichkeit zur mobilen Messung der Feinstaubbelastung“ wurde Tim Schwarzbach (Jahrgangsstufe 12) mit dem Sonderpreis „für eine Arbeit auf dem Gebiet der Geographie“, gestiftet von der Deutschen Gesellschaft für Geographie e. V., ausgezeichnet.

In der Kurzbeschreibung seines Projekts beim Bundeswettbewerb heißt es:
„Messstationen für Feinstaub sind in Städten oft wenig repräsentativ für das umliegende Areal. Tim Schwarzbach absolvierte daher über mehrere Monate hinweg 68 Fahrten auf der immer gleichen Route durch Dresden.  Auf seinem Fahrrad hatte er ein Feinstaubmessgerät dabei, das – gekoppelt mit den GPS-Daten des Smartphones – für die gut zwei Kilometer lange Strecke jedes Mal ein räumliches Profil der Luftbelastung erstellte. So konnte der Jungforscher nicht nur zeigen, welche Straßenabschnitte besonders stark durch Feinstaub belastet waren, sondern auch Faktoren ermitteln, die Einfluss auf die Luftqualität haben – wie das Wetter und die Tageszeit. Damit bewies er, dass sich bereits mit einfachen Mitteln ein präziseres Bild der Luftbelastung zeichnen lässt, als es stationäre Messstellen können.“

UPDATE (16.06.2021)

Anbei findet ihr einen weitere Artikel aus der Sächsischen Zeitung von Luisa Zenker vom 09.06.2021 (pdf). Vielen Dank für die Bereitstellung an den Verlag.

Autor: Herr S. Schäfer

MANOS im Schachfieber

Unsere Schachspieler konnten mal wieder einen großen Erfolg feiern. Beim Deutscher Schulteam-Cup, welcher als Ersatz für den pandemiebedingten Ausfall der Deutsche Schulschachmeisterschaft ausgetragen wurde, erlangten unsere Teams grandiose Ergebnisse, insbesondere da sie meist einen deutlich jüngeren Spielerdurchschnitt hatten. Gleichzeitig legten sie damit den Grundstein für eine „rosige“ Schach-Zukunft an der MANOS.

Einen 3. Platz

in der Klassenstufe 5-13 (externer Link)

  • Fabian Günther
  • Johannes Schade
  • Fiete Wald

und in der Klassenstufe 5-8 (externer Link)

  • David Fruth
  • Fiete Wald
  • Sebastian Kiss

Außerdem erreichten

  • David Fruth
  • Sebastian Kiss
  • Cosima Müller
  • Konstantin Hoppe

einen 5. Platz in der Klassenstufe 5-6 (externer Link).

Herzlichen Glückwunsch an alle und einen besonderen Dank an Herrn Röbke für das dafür benötigte intensive Training.

Vielen Dank an den Schachklub Kelheim, welcher die Plattform für diese Version des Wettbewerbs zur Verfügung stellte.

Mathematikolympiade – 2. Runde wieder eine Erfolgsstory

Die 60. Mathematikolympiade ist dieses Jahr, wie viele andere Wettbewerbe auch, von besonderen Bedingungen geprägt. Leider konnten wir auf Grund logistischer Erfordernisse die 2. Runde nur für 78 Teilnehmer unserer Schule durchführen. Das führte zu weniger Wettbewerbsatmosphäre und auch die traditionelle Auszeichnungsfeier für unsere Preisträger und Delegierte fiel dem Coronavirus zum Opfer. Nichts desto trotz haben alle Teilnehmer gute und sehr gute Ergebnisse erzielt. Natürlich leidet die Vergleichbarkeit mit anderen Jahren, aber insgesamt 18 erste Preisträger, 14 zweite und 19 dritte Preisträger sind ein tolles Ergebnis (Link).

Wir freuen uns sehr, dass sich für die Landesolympiade (3. Runde) 18 Schülerinnen und Schüler qualifizieren konnten. Aber auch diese Runde musste verschoben werden, vom traditionellen Wochenende Ende Februar auf (voraussichtlich) 20. April 2021. Für die dann stattfindende 4-stündige Klausur an der Heimatschule drücken wir allen ganz fest die Daumen. Hoffen wir, dass sich die besten Nachwuchsmathematiker dann wenigstens zur Bundesrunde treffen können.

Autor Dr. H. Wieczoreck

Pandemie bringt IJSO -Teilnehmer nicht aus dem Tritt

Ein für Schülerinnen und Schüler der MANOS überaus erfolgreiches IJSO-Jahr ist im Sommer zu Ende gegangen. Uns erreichte erste Anfang August 2020 die endgültige Auswertung. An der Klausurrunde (3. Runde) nahmen deutschlandweit insgesamt 396 Wettbewerbsbegeisterte teil, darunter 20 von der MANOS. Das Ziel dieser Wettbewerbsrunde war es, die 40 besten IJSO-Teilnehmer für die Deutschlandrunde in Merseburg zu bestimmen. Leider ist diese Runde auf Grund der Pandemierisiken abgesagt worden, ersatzweise wird im September 2020 eine digitale Abschlussveranstaltung als Videokonferenz das Wettbewerbsjahr
abschließen. Es gibt somit auch keine deutsche Nationalmannschaft.

Im höchsten Maße freuen wir uns, dass sich unter den 40
Endrundenteilnehmerinnen und Teilnehmern folgende Schülerinnen und Schüler befinden:

  • Jieoh Ahn, Klasse 8c
  • Sofie Böhme, Klasse 10a
  • Nathan Cassack, Klasse 10c
  • Johannes Kröcher, Klasse 9b
  • Anton Nüske, Klasse 10a
  • Antonius Olligs, Klasse 10b
  • Martin Trojok, Klasse 9b

Herzlichen Glückwunsch zu diesen sehr schönen und hochkarätigen Erfolgen über eine lange Wettbewerbszeit und natürlich wünschen wir für weitere Wettbewerbe das notwendige Quentchen Glück.

Autor: Dr. H. Wieczoreck

Chemie – die Stimmt – 3. Runde – Mitteldeutsche Runde 2020

Unter ungewöhnlichen Bedingungen aufgrund von Abstands- und Hygieneregeln musste in diesem Jahr eine neue Variante der Durchführung der 3. Runde des Wettbewerbs Chemie – die stimmt erdacht werden. Tradionsgemäß sollten wieder die besten Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 9 und 10 aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ihr Wissen beweisen. Um dies zu ermöglichen, wurde am Sonntag, 14. Juni eine Klausur zu Hause geschrieben unter Aufsicht (via Videofunktion) geschrieben. Klingt spannend und ungewöhnlich; war es sicherlich auch für alle teilnehmenden Schüler und Schülerinnen.

Von unserer Schule hatten sich im Vorfeld drei Schülerinnen der Klassenstufe 9 und zwei Schüler der Klassenstufe 10 für diese Mitteldeutsche Runde qualifiziert. Alle fünf konnten sich mit hervorragenden Leistungen unter den besten zehn Schüler*innen ihrer Klassenstufe platzieren.

In Klassenstufe 9 gelang Sofie Böhme mit Platz 6 die Qualifikation für die Bundesrunde, die im September geplant ist. Herzlichen Glückwunsch!

Außerdem freuen wir uns in Klassestufe 9 mit Victoria Siebler (Platz 8) und Sophia Shevchenko (Platz 9) sowie in Klassenstufe 10 mit Frieder Petzold (Platz 7) und Nico Enghardt (Platz 8).

Wir gratulieren herzlich!

Autor: R. Schneider

Bundeswettbewerb 2020 – Im Schatten der Mathematikolympiade?

Alles andere als ein Schattendasein nimmt der mehrstufige Bundeswettbewerb an der MANOS ein. Traditionell mit sehr interessanten und schwierig zu lösenden Aufgaben konfrontiert, setzen unsere besten Talente ein großes Achtungszeichen bei diesem Wettbewerb, allein 10 von 55 sächsischen Teilnehmern sind MANOSianer und in vielen Wettbewerben unterwegs. Wir freuen uns, dass alle Teilnehmer in diesem Jahr einen Preis in der ersten Runde erhalten haben und somit für die nächste Runde qualifiziert sind. Wir drücken allen die Daumen für bestmögliche Platzierungen und die Chance auf eine Teilnahme an der Endrunde.

  • Jieoh Ahn (Kl. 7c) dritter Preis
  • Maximilian Cremer (Kl. 9a) erster Preis
  • Anton Nüske (Kl. 9a) erster Preis
  • Julius Pätzold (Kl. 9c) erster Preis
  • Sonja Müller (Kl. 10c) erster Preis
  • Pia Hutschenreiter (Jgst. 11) erster Preis
  • Johann Kretzschmar (Jgst. 11) zweiter Preis
  • Moritz Haubold (Jgst. 12) erster Preis
  • Franz Loose (Jgst. 12) erster Preis
  • Tobias Messer (Jgst. 12) erster Preis

Weitere Informationen finden Sie hier (externer Link).

Autor: Dr. H. Wieczoreck

Chemkids explores Chocolate

Auch in diesem Jahr fand im Frühjahr der Chemkidswettbewerb statt. Da man die tollen Experimente zu Hause machen kann, stand Corona diesem nicht im Weg. Diesmal ging es um das wunderschöne Thema Schokolade! Hier konnten die Schüler übrig gebliebene Osterschokolade (falls es so etwas gibt) untersuchen und ein eigenes Rezept ausprobieren.

Von der MANOS nahmen insgesamt 39 Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 8 teil. Sehr erfolgreich waren dabei die Schülerinnen Tabea Degenhardt und Leonie Zobel (beide Klasse 7) und der Schüler Max Riedel (Klasse 8).

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!

Autor: A. Kruppa

Erfolge bei der Physikolympiade

Am 3. März fanden die Regionalrunden der 21. Sächsischen Physikolympiade statt.

In der Klassenstufe 6 erhielten Kilian Knoll einen 2. Preis sowie Oskar Heiko Hentschel einen 3. Preis.
Herzlichen Glückwunsch.

Weiterhin qualifizierten sich zur Teilnahme am Landeswettbewerb u.a.:
Jieoh Ahn, Konstantin Kuntzsch, Malte Ließ, Yugi Feng, Emilia Köhler und Tabea Degenhardt aus der Klassenstufe 7,

Emil Schäfer, Lea Sun, Anne Müller, Johannes Kröcher, Julius Wollrab, Robert Labrenz und Nelly Oertel aus der Klassenstufe 8,

Sofie Böhme, Anton Nüske, Alwin Tronicke, Erik Thyzel, Victoria Siebler, Maximilian Cremer und Julius Pätzold aus der Klassenstufe 9 sowie

Nico Enghardt, Sonja Müller, Richard Kirsch, Frieder Petzold, Johannes Schade und Anton Kuchling aus der Klassenstufe 10.

Wir wünschen alles Qualifizierten viel Erfolg zum Landeswettbewerb.

Autor: Herr Goldberg