Die Wissenschaft, die kein Wissen schafft, ist keine Wissenschaft (Dr. André Brie)

… diesen Gedanken nehmen sich die Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums alljährlich zu Herzen, wenn sie sich ein Schuljahr lang – oft mit einem Engagement, das weit über die durchschnittlich vorgesehenen wöchentlichen 90 Minuten hinausgeht – mit einem wissenschaftlichen Thema ihrer Wahl auseinandersetzen.

Am Ende präsentieren sie ihre „Wissenschaftliche Jahresarbeit“ im Rahmen des

Wissenschaftlichen Forums

und beeindrucken Mitschüler, Lehrer und unsere Partner aus dem universitären Bereich und der Industrie, welche die zweitägige Veranstaltung ebenso besuchen wie die Schüler der 9. und 10. Klassen, die selbst bald vor dieser Herausforderung stehen.

Auch in diesem Jahr kämpften sich 63 MANOS-SchülerInnen durch den Dschungel der Fachliteratur, überwanden die Hürden zwischenzeitlicher Misserfolge und erklommen den Gipfel mit Fleiß, Hartnäckigkeit und Enthusiasmus. Mehr lesen

Preisverleihung Bell-Prix

Am 13.03.17 fand in den Chemnitzer Kunstsammlungen die feierliche Preisverleihung „Bell-Prix“ 2017 statt. Dieser Preis richtet sich an junge Frauen, vornehmlich Schülerinnen der Jahrgangsstufe 12, die eine BeLL mit MINT-Thema anfertigten. Eine Jury der Universität Chemnitz wählte unter den eingereichten Arbeiten die Preisträger aus. Von Schülerinnen der MANOS lagen insgesamt 4 Arbeiten der Jury vor (Margarete Ketelsen, Mareike Röttgers, Ronja Scheler und Leona Weise). Es wurde eingeschätzt, dass alle Arbeiten sehr hochwertig sind und eine Preiszuordnung sehr schwierig sei. Schlussendlich hat Margarete den ersten Preis unter insgesamt 14 Teilnehmerinnen gewonnen. Eine Geldprämie würdigt also diese sehr engagierte Arbeit und ist der Lohn für Margaretes Bemühungen um höchstwertige Ergebnisse. Aber auch alle anderen Teilnehmerinnen wurden prämiert. So ist ein schöner Abend in Chemnitz erfolgreich zu Ende gegangen.

Dr. Holm Wieczoreck

Dr. Hans Riegel-Fachpreise 2014

Am Freitag, 04.07.2014, fand im Festsaal des Rektorats der TU Dresden die Preisverleihung der Dr. Hans Riegel-Fachpreise 2014 statt. Die von der Dr. Hans Riegel-Stiftung ausgelobten Fachpreise zeichnen besonders gute wissenschaftliche Arbeiten von SchülerInnen der Sekundarstufe II aus.
Mit dem 1. Preis im Fachbereich Physik wurde Klara Knupfer (Kl. 12) mit ihrer BeLL zum Thema „Herstellung und Charakterisierung lösemittelbasierter organischer Solarzellen“ ausgezeichnet. Den 3. Preis im Fachbereich Chemie erhielt Severine Petersen (Kl. 12) für ihre BeLL zum Thema „Herstellung und Charakterisierung von selbstfaltenden Hydrogel-Doppelschichten zur Enkapsulierung von Zellen“.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Wissenschaftliches Forum der Jahrgangsstufe 11

Das wissenschaftliche Forum am 21. und 22.06.2010 war für die Schüler der Jahrgangsstufe 11 der letzte Höhepunkt ihrer vertieften Ausbildung vor den Abiturprüfungen im kommenden Jahr.

An den zwei Tagen präsentierten sie ihre wissenschaftlichen Projektarbeiten, die sie im Laufe des Jahres in Kooperation mit Wissenschaftlern der TU Dresden und der Region angefertigt haben.

Unterstützt beim Anfertigen ihrer wissenschaftlichen Projektarbeit wurden die Schüler dabei von Frau Dr. Morgenstern und Frau Dr. Abdel-Haq von der TU Dresden durch eine Lehrveranstaltungsreihe zur „Methodik des wissenschaftlichen Arbeitens“. Als Anerkennung für die aktive Teilnahme an dieser Veranstaltungsreihe erhielten die Schüler, die alle „Meilensteine“ nachweisen konnten, ein Zertifikat des Rektors der TU Dresden.

In einer zwanzigminütigen Präsentation vor Schülern der Klassen 9 und 10, Lehrern der Schule, ihren wissenschaftlichen Betreuern und weiteren Gästen stellten die „Nachwuchswissenschaftler“ die Ergebnisse ihrer einjährigen Forschungsarbeit einer Jury vor.

Herr Brüning als Vertreter von Silicon Saxony sowie Frau Dr. Nietzsche und Herr Zaborowski von der Stiftung „Sachsen – Land der Ingenieure“ nahmen an den Jurys teil und waren von den gezeigten Leistungen beeindruckt. Ihr Engagement beim wissenschaftlichen Forum zeigt uns, dass dieser Bestandteil der vertieften Ausbildung am Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium die Neugier von Industrie und Wirtschaft an unseren zukünftigen Abiturienten weckt. Lisa Sauermann, Jan Philpp Kupke, Hoâng Lê, Martin Lindner und Wilhelm Seidemann werden als besondere Auszeichnung darüber hinaus von der Stiftung „Sachsen – Land der Ingenieure“ und der Ingenieurkammer Sachsen bei der Weiterführung ihrer Arbeiten zu einer Besonderen Lernleistung materiell unterstützt.