Stadtbäume als Klimabotschafer – ein Sparkling Science Projekt

Am 11. und 12. Mai fand an der Universität Salzburg die SchülerInnen-Tagung des Sparkling Science Projekts „Stadtbäume als Klimabotschafter“ statt. Als Partnerschule des Projekts konnten 4 Schüler*innen der MANOS teilnehmen. Flora Dräger und Tabea Degenhardt (6b), Noah Teferi (9b) und Konrad Schneider (Kl. 11) erlebten am Samstag vormittag eine Exkursion im Schlosspark des Schlosses Hellbrunn zu den besonderen und geschützten Bäumen und Biotopen des Schlossparks und eine Geo-Rally mit Schülern anderer Partnerschulen im Team. Pünktlich 15:00 Uhr begann es zu regnen, aber das tat der Spannung für die nachmittäglichen Vorträge der Partnerschulen keinen Abbruch. Die Schüler des Holztechnikum Kuchl/Österreich berichteten über den Einfluss des Klimawandels auf den alpinen und mitteleuropäischen Wald, Konrad als Vertreter der MANOS erläuterte die generelle Entstehung von natürlicher und anthropogener globaler Erwärmung und die SchülerInnen aus Szeged/Ungarn stellten ihre Umfragergebnisse zu den Stadtbäumen in Szeged vor. Vor dem gemeinsamen Abendessen aller Tagungsteilnehmer bot die Neue Mittelschule Weer/ Tirol, Österreich noch ein selbstverfasstes Theaterstück zum Thema Bäume und ihre Bedeutung dar. Bei Essen wurden dann auch endlich alle Sprachbarrieren zwischen Tiroler und Sächsischen Schülern ausgeräumt, was mit viel Gelächter und einem gelungen Abendprogramm endete.

Am Sonntagvormittag konnten die Tagungsteilnehmer noch das Verfahren der Cyanotypie (Blaudruck – ein Vorläufer der Fotografie) selbst ausprobieren und im Rahmen eines BaumArt-Kunstworkshops kleine und große Kunstwerke entstehen lassen. Voller Eindrücke und Erinnerungen, mit Pokalen (Tabea für den zweiten Preis im Fotowettbewerb) und Preisen (von der Geo-Rally) machten wir uns mittags wieder auf den Heimweg und kamen trotz Schienenersatzverkehr noch am Sonntag wieder in Dresden an.

Vielen Dank Flora, Tabea, Noah und Konrad für die tolle Vertretung der MANOS bei diesem spannenden Projekt!

Dr. Susanne Schickmann

Manschaftswettbewerb Biologie in Erfurt – lauwarme News

Am Mittwoch, dem 23.01.2019 begaben sich drei Schüler – also 60% – des Biologie Leistungszentrums auf den Weg nach Erfurt, ins Herz des Albert Schweizer Gymnasiums. Dieses bildete für diesen Tag das Zentrum für einige deutsche MINT-Gymnasien, die sich auf dem Fachgebiet der Biologie messen sollten.
Wenn wir uns richtig erinnern, lief der Tag im Grunde in zwei Teilen ab:

Teil 1 – die Ilias:

Die Anreise mit dem Zug begann (nach ein paar Anläufen) als wir uns alle am Bahnsteig eingefunden hatten: Jonas Weiche aus der 10a, Tom Kasper und Radek Dobry aus der 10c und natürlich Frau A. Schneider. Die Zugfahrt verlief entspannt, mit frischem Zwischenstopp in Leipzig (etwa -2°C), und pünktlicher Ankunft in Erfurt. Während der Zugfahrt bereiteten wir uns auch irgendwann mal auf die Aufgaben vor und es stellte sich heraus was unsere Reise schönerweise mit der Ilias verbindet: Salz (dieses war seinerzeit auch die Motivation von Odysseus…). Die gesamte restliche Zugfahrt überlegten wir uns, was Salz überhaupt für eine Rolle in der Biologie spielt: Osmose? Wundheilung? Ernährung?
Das sollte sich dann in Erfurt herausstellen. Natürlich kamen wir pünktlich. So pünktlich wie Odysseus. Nun, wir können uns erklären: ein pünktlicherer Zug wäre etwa eine Stunde früher gefahren und darauf wollten wir eher verzichten… Mehr lesen

Internationale BiologieOlympiade

Beim Auswahlverfahren zur 29. Internationalen BiologieOlympiade haben sich folgende Schüler der MANOS für die 2. Runde qualifiziert:
Luisa Kollatz, Fabian Winkler (beide Kl. 11), My Dang Thi, Anastasia Vöhringer, Selina Richter, Karl Kühne, Johannes Ruf und Hannes Schmidt (alle Kl. 12).
Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

Internationale JuniorScienceOlympiade

Die Klausurrunde der Internationalen JuniorScienceOlympiade 2017 ist nun abgeschlossen. Von den 340 Klausurteilnehmenden haben es 42 ins Bundesfinale geschafft und sich für das Auswahlseminar vom 9. bis 13. Oktober 2017 in Hannover qualifiziert. Mit 4 Schülern unter Qualifizierten ist die MANOS bundesweit das erfolgreichste Gymnasium. Wir gratulieren ganz herzlich Floria Thömel (Kl. 8), Johann Collard, Franz Loose und Tobias Messer (alle Kl. 9) zu diesem tollen Erfolg und drücken für das Auswahlseminar fest die Daumen!

Internationale JuniorScienceOlympiade

Beim diesjährigen IJSO-Wettbewerb haben folgende Schülerinnen und Schüler die Quiz-Runde überstanden und sich somit für die Klausurrunde qualifiziert:
Frieder Petzold, Luise Schlieben, Patrizia Schwetlick, Sonja Müller, Nico Enghardt, Rasmus Kawan (jeweils Kl. 7), Sebastian Mitte, Pia Hutschenreiter, Jonas Weiche, Helene Sempert, Tom Kasper, Floria Thömel, Julius Günther, Leonhard Kress, Johann Kretzschmar, Martin Mau, Jennifer Berger, Ramon Wiemer (alle Kl. 8), Jesko Rettkowski, Tobias Messer, Johann Collard und Franz Loose (jeweils Kl. 9).
Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!