Houston, we are doing well!

Aufgeregt hatten wir diesem Tag entgegengeblickt, achtmonatige Vorbereitungen lagen hinter uns. Aber jetzt würden wir – die SAP Rockets: Martha, Luise, Wieland, Conrad, Radek und Tim – endlich nach Bregenz zum Zentraleuropafinale der First Lego League aufbrechen. Dort würden sich die 27 besten von ursprünglich 1200 zentraleuropäischen Teams versammeln, um die begehrten Tickets für die weiterführenden Wettbewerbe in der Türkei, dem Libanon, der USA und Uruguay unter sich zu verteilen.

Die First Lego League ist ein Wettbewerb, bei dem man gemeinsam im Team einen Roboter aus Lego baut, der Aufgaben auf einem Spielfeld lösen kann, und ein Forschungsprojekt zu einem Jahresthema – dieses Mal Into Orbit – entwickelt. Das Design des Roboters und dessen Programmierung, das Forschungsprojekt und die Arbeit im Team werden dann der Jury auf Englisch vorgestellt und gemeinsam mit dem Robot Game gehen all diese Kategorien gleichermaßen in die Gesamtwertung ein.

Nach einer langen Fahrt, nur von der obligatorischen Kebab-Pause unterbrochen, erreichten wir am frühen Nachmittag Bregenz. Es war hervorragendes Wetter und wir machten uns auf, um uns erst mal den Veranstaltungsort, das direkt am Bodensee gelegene Festspielhaus, anzuschauen. Danach fuhren wir mit einer Seilbahn auf den Pfänder, wo wir die fabelhafte Sicht genossen und auf den noch schneebedeckten Gipfel wanderten. Im letzten Licht des Tages übten wir noch einmal unsere Präsentationen, bevor wir erschöpft ins Bett fielen.

Auch am nächsten Morgen hieß es noch einmal alle Kategorien durchsprechen, bevor wir endlich zum Festspielhaus aufbrachen. Nach dem Aufbau unseres Standes begrüßten wir all unsere befreundeten Teams und gingen dann zu unserer ersten Bewertung, der Live Challenge, über. Dabei muss man gemeinsam innerhalb von 20 Minuten möglichst viele Aufgaben mit einem unbekannten Roboter lösen, währenddessen wird man von Teamwork- und Robot-Design- Judges beobachtet, die die erbrachte Leistung später in ihre Bewertung einbeziehen.

 

Mehr lesen

Mit Brillen zum Chillen an den Bodensee

Vier Uhr morgens – leichter Schneefall,
der Tag trug das Motto: „Ab ins All!“
Zwei Teams der Manos starteten in den Tag
zum Semifinale, was in Brandenburg lag.

Der Wettkampf, der First-Lego-League heißt,
lag letzten Samstag in verschneitestem Weiß.
Es geht um Roboter aus LEGO-Teilen,
auch an einer Forschung müssen die Teams feilen.

Alle Forschungsideen müssen sich um ein Thema drehen,
müssen sich an das Motto „Into Orbit“ anlehnen.
Eine fachkundige Jury untersucht derweilen,
wie sich die Teams ihre Arbeit einteilen.

Auch eine Jury gab es, die den Roboter analysierte,
doch ihr wollt jetzt wissen, was am Samstag passierte:
Vier Uhr morgens sprangen die MANOS-Teams aus dem Bett,
die ManosRobot@SAP und SAPRocket!

Die Autos fuhren durch das nasse Kalte,
Ziel war die HolzUni im fernen Eberswalde.
Dort trafen alle Teams aufeinander,
WeAreOne, CaroAces und SAPSalamander.

Mehr lesen

First Lego League – Regionalwettbewerb 2018

Am 24.11.2018 fand an der HTW Dresden der FLL Regionalwettbewerb statt, bei dem unsere Schulteams SAP Rockets und ManosRobots@SAP antraten.
Dabei wurde in den Kategorien Teamwork, Roboterdesign, Forschung und Robot-Game ein Sieger gekürt.
Die ManosRobots@SAP kamen mit dem Pokal für den FLL-Champion, für das beste Teamwork, einem zweiten Platz in der Wertung „Beste Forschung“ und einem dritten Platz im Robot Design nach Hause.

Die SAP Rockets ergänzten die Liste durch den Pokal für die beste Forschung , den Pokal „Bestes Robot Game“ und einen 2ten Platz im Robot Design.
Unsere Schulteams, auch von den begeisterten Fans motiviert, belegten den ersten und zweiten Platz in der Gesamtwertung und sind damit im vierten Jahr in Folge beide für das Semifinale am 26.01.2019 qualifiziert (Die SAP Rockets sogar schon 5 mal in Folge).

Diese Ergebnisse sind Motivation und Ansporn auch in den nächsten Wochen, mit großem zeitlichen Engagement den nächsten Wettbewerb im Januar in Eberswalde vorzubereiten. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg.

Die Reise nach Tallinn – First Lego League 2018

In den vergangenen Wochen, vom 05. bis zum 11. Juni, konnten die SAP Rockets, eines der beiden FLL-Teams des Martin-Andersen-Nexö Gymnasium Dresden, am großen FIRST-LEGO-League (FLL) Estonian Open International teilnehmen. Dafür hatten wir uns vorher schon mit einem ordentlichen siebenten Platz im Zentraleuropafinale in Aachen qualifizieren können.

Alles ging am Montagnachmittag los, als es galt, die Roboterteile und sonstiges, wie Teamkleidung oder Requisiten unter den Teammitgliedern zu verteilen und gut zu verstauen.

Am Dienstag ging es dann zum Flughafen. Von Dresden flogen wir nach Frankfurt , wo wir während des zweistündigen Aufenthalts auf ein befreundetes deutsches Team, bricksapplied, trafen.

Gemeinsam ging es dann auf in die estnische Hauptstadt Tallinn. Wir wurden von den Organisatoren herzlich in Empfang genommen und auch sogleich mit dem Shuttlebus zu unserem Hotel gefahren. Der Rest des Tages bestand aus Auspacken und Nachsehen, ob alles die Reise heil überstanden hatte.

Mehr lesen