Manschaftswettbewerb Biologie in Erfurt – lauwarme News

Am Mittwoch, dem 23.01.2019 begaben sich drei Schüler – also 60% – des Biologie Leistungszentrums auf den Weg nach Erfurt, ins Herz des Albert Schweizer Gymnasiums. Dieses bildete für diesen Tag das Zentrum für einige deutsche MINT-Gymnasien, die sich auf dem Fachgebiet der Biologie messen sollten.
Wenn wir uns richtig erinnern, lief der Tag im Grunde in zwei Teilen ab:

Teil 1 – die Ilias:

Die Anreise mit dem Zug begann (nach ein paar Anläufen) als wir uns alle am Bahnsteig eingefunden hatten: Jonas Weiche aus der 10a, Tom Kasper und Radek Dobry aus der 10c und natürlich Frau A. Schneider. Die Zugfahrt verlief entspannt, mit frischem Zwischenstopp in Leipzig (etwa -2°C), und pünktlicher Ankunft in Erfurt. Während der Zugfahrt bereiteten wir uns auch irgendwann mal auf die Aufgaben vor und es stellte sich heraus was unsere Reise schönerweise mit der Ilias verbindet: Salz (dieses war seinerzeit auch die Motivation von Odysseus…). Die gesamte restliche Zugfahrt überlegten wir uns, was Salz überhaupt für eine Rolle in der Biologie spielt: Osmose? Wundheilung? Ernährung?
Das sollte sich dann in Erfurt herausstellen. Natürlich kamen wir pünktlich. So pünktlich wie Odysseus. Nun, wir können uns erklären: ein pünktlicherer Zug wäre etwa eine Stunde früher gefahren und darauf wollten wir eher verzichten… Mehr lesen

Sächsischer Informatikwettbewerb

Und wieder ein Erfolg für die Abteilung Informatik der MANOS.
In diesem Schuljahr nahmen 35 Schüler unserer Schule an der ersten Stufe des Sächsischen Informatikwettbewerbs teil, wovon sich folgende 11 SchülerInnen für die Landesrunde qualifizierten:

  • Jieoh Ahn (6)
  • Valery Popov (6)
  • Tabea Degenhardt (6)
  • Anton Nüske (8)
  • Niklas Paul (8)
  • Tom Kasper (10)
  • Christian Hertel (9)
  • Philipp Roßbach (9)
  • Jakob Lindner (12)
  • Georg Piersig (12)
  • Linus Langhans (11)

Den Delegierten zum Landeswettbewerb wünschen wir viel Erfolg und gutes Gelingen!

Autor: P. Ehrlich

Lara Oyunaa Neumann, 6c – Stadtausscheid-Gewinnerin des Vorlesewettbewerbes 2019

Am Sonnabend, dem 09.02.2019, kamen 18 Schulsieger in der Zentralbibliothek zusammen, um beim Stadtentscheid Gespenster zu jagen, im Blaubeerhaus Seltsames zu entdecken oder auf abenteuerliche Weise um Troja zu kämpfen, im Kopfkino natürlich. Die Aufforderung eines Buches „Bitte nicht öffnen, bissig“ haben die Zuhörer mit Freuden nicht befolgt.

In der ersten Runde zeigten alle Teilnehmer ihre Lesekunst und trugen aus einem mitggebrachten Buch eine Textstelle vor. Nach einer halben Stunde konnte sich die Jury auf sechs Finalisten einigen und Lara gehörte zu ihnen.
In der Entscheidungsrunde bestand die Herausforderung im Vorlesen ohne Vorbereitung; jeder Finalist erhielt die gleiche Textstelle aus dem Buch „Die Duftapotheke“ von Anna Ruhe. Lara gab ihr Bestes, aber auch die anderen Teilnehmer stolperten nur selten über so ein Wort wie „Glasfläschchen“, vor allem für sächsisches Urgestein nicht ganz einfach auszusprechen.
Nach einer ganzen Weile kehrte die Jury zurück und erklärte Lara zur Siegerin des Wettbewerbes. Sie wird die Stadt Dresden beim überregionalen Wettbeweb vertreten. Herzlichen Glückwunsch.

Besonderer Dank gilt neben dem Vorbereitungsteam unseres Schulausscheides auch den Schülern der Klasse 11, die Lara beim Lesetraining unterstützen.

MANOS-Jugend forscht erfolgreich!

Unsere 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahrgangsstufe 12 bei „Jugend forscht“ und die beiden Teilnehmer aus Klasse 6 beim Wettbewerb „Schüler experimentieren“ kamen vom Regionalwettbewerb am 07.02.2019 in Meißen sehr erfolgreich und mit zahlreichen Preisen zurück.

Der 1. Preis in jedem Fachgebiet ist mit der Delegierung zum Landeswettbewerb Sachsen verbunden. Dort treten die Sieger gegen die Erstplatzierten der Regionen Leipzig und Chemnitz-Westsachsen an. Unter den acht Erstplatzierten aus Dresden-Ostsachsen werden drei Schüler der MANOS sein!

Ricardo Reinke errang mit seiner Arbeit „Grenzen und Möglichkeiten der Analyse von Sternenspektren mit einer handelsüblichen Spiegelreflexkamera“ den Sieg im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften.

Florenz Schäfer siegte mit dem Thema „Vergleich von Designstrategien für Gebäudeautomationssysteme und Komplexitätsbetrachtung des Problems“ im Fachgebiet Mathematik/Informatik.

Niclas Trelle wurde mit der Arbeit „Aufbau, Inbetriebnahme und Evaluierung eines mobilen 3D-Koordinatenmesssystems“ Sieger im Fachgebiet Technik.

In der Kategorie „Schüler experimentieren“ siegte Emilia Köhler im Fachgebiet Technik mit dem Thema „Feinstaub in Dresden“ und wird damit auch am Landeswettbewerb teilnehmen.

Den 2. Platz in ihren Fachgebieten errangen:

  • Luisa Kollatz im Fachgebiet Chemie
  • Carl Friedemann Rüger im Fachgebiet Mathematik/Informatik
  • Richard Wustmann im Fachgebiet Physik
  • Gregor Lederer im Fachgebiet Technik

Der 3. Preis ging an diese Schülerinnen und Schüler:

  • Antonia Meyer und Ella Hutschenreiter im Fachgebiet Chemie
  • Wolfgang Walter im Fachgebiet Mathematik/Informatik

Mit Sonderpreisen konnten weitere Arbeiten ausgezeichnet werden:

Benjamin Meyner (Arbeitswelt), Luisa Kollatz (Chemie), Ricardo Reinke (Geo- und Raumwissenschaften) und Gregor Lederer (Technik).

Für seine Arbeit „Entwurf und Konstruktion einer vollautomatischen Waschanlage“ wurde Philipp Mayer (Klasse 6) mit einem dreitägigien Praktikum bei SAP ausgezeichnet.

Ganz herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!

Den Siegern wünschen wir Spaß und vor allem viel Erfolg beim Sächsischen Landeswettbewerb vom 4. bis 6. April 2019 in Chemnitz.

Steffen Schäfer


Weitere Informationen erhalten ihr hier: Link (jufo-dresden.de)

Chemiewettbewerb „Chemie die Stimmt“ – 1. Runde

Von über 1000 Teilnehmern aus ca. 55 sächsischen Schulen konnten sich wieder die jeweils 30 besten Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 8, 9 und 10 für die 2. Runde am 20. März 2019 an der TU Dresden qualifizieren.

Auch unsere Schülerinnen und Schüler haben wieder hervorragende Leistungen gezeigt. Jeweils sechs von ihnen haben es unter die 30 besten ihrer Klassenstufe geschafft.
Wir gratulieren zur Delegierung in die zweite Runde:

Klassenstufe 8

Sophia Shevchenko (8b), Antonius Olligs (8b), Moritz Theuerkauf (8b), Toby Beyer (8a), Sofie Böhme (8a) und Jonas Jülich (8c)

Klassenstufe 9

Frieder Petzold (9a), Marek Pompe (9a), Florian Richter (9a), Sonja Müller (9c), Richard Kirsch (9b) sowie Anna Golonska (9b)

Klassenstufe 10

Martin Mau (10c), Jonas Weiche (10a), Fabian Haubold (10a), Julius Günther (10b), Sebastian Mitte (10b) und Floria Thömel (10a)

Wir gratulieren herzlich und wünschen allen delegierten Schülern am 20. März viel Erfolg.

JuFo 2019 – Es geht wieder los!

Am Donnerstag, den 07.02.2019 treten 17 Schülerinnen und Schüler in der Regionalrunde Dresden-Ostsachsen bei „Jugend forscht“ bzw. „Schüler experimentieren“ im Sächsischen Landesgymnasium St. Afra an.

Schüler experimentieren

  • Emilia Köhler und Philipp Mayer im Fachgebiet Technik

Jugend forscht

  • Conrad Schweiker und Benjamin Meyner im Fachgebiet Arbeitswelt
  • Juliane Liebsch im Fachgebiet Biologie
  • Luisa Kollatz, Ella Hutschenreiter und Antonia Meyer im Fachgebiet Chemie
  • Ricardo Reinke im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften
  • Carl Rüger, Florenz Schäfer und Wolfgang Walter im Fachgebiet Mathematik/Informatik
  • Niklas Lindner, Hans Starke und Richard Wustmann im Fachgebiet Physik
  • Gregor Lederer und Niclas Trelle im Fachgebiet Technik

Die Sieger jedes Fachgebiets qualifizieren sich für den sächsischen Landeswettbewerb „Jugend forscht“ im April in Chemnitz. Wir drücken fest die Daumen und wünschen unseren Teilnehmern viel Erfolg!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Mit Brillen zum Chillen an den Bodensee

Vier Uhr morgens – leichter Schneefall,
der Tag trug das Motto: „Ab ins All!“
Zwei Teams der Manos starteten in den Tag
zum Semifinale, was in Brandenburg lag.

Der Wettkampf, der First-Lego-League heißt,
lag letzten Samstag in verschneitestem Weiß.
Es geht um Roboter aus LEGO-Teilen,
auch an einer Forschung müssen die Teams feilen.

Alle Forschungsideen müssen sich um ein Thema drehen,
müssen sich an das Motto „Into Orbit“ anlehnen.
Eine fachkundige Jury untersucht derweilen,
wie sich die Teams ihre Arbeit einteilen.

Auch eine Jury gab es, die den Roboter analysierte,
doch ihr wollt jetzt wissen, was am Samstag passierte:
Vier Uhr morgens sprangen die MANOS-Teams aus dem Bett,
die ManosRobot@SAP und SAPRocket!

Die Autos fuhren durch das nasse Kalte,
Ziel war die HolzUni im fernen Eberswalde.
Dort trafen alle Teams aufeinander,
WeAreOne, CaroAces und SAPSalamander.

Mehr lesen

Erfolg bei der 15. IJSO in Botsuana

Nach zwei 15-stündigen Flügen mit Umstieg in Johannesburg (Südafrika) und zehn erfolgreichen Tagen in Gaborone (Botsuana) kehren unsere Schüler Frieder Petzold, Floria Thömel und Nico Enghardt nach Deutschland zurück.

Neben den wunderbaren Erfahrungen konnten Floria und Nico jeweils eine Bronze-Medallie mit nach Hause bringen. Wir sind unfassbar stolz die Hälfte der deutschen Mannschaft zu stellen und möchten den drei unsere herzlichsten Glückwünsche ausrichten.

Das Deutsche Nationalteam:

Anton Haas – Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus, Brandenburg – Bronze
Floria Thömel – Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden, Sachsen – Bronze
Franka Katharina Jekel – Maria-Theresia-Gymnasium München, Bayern
Frieder Petzold – Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden, Sachsen
Marinus Lehmann Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium Potsdam, Brandenburg – Silber
Nico Enghardt – Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden, Sachsen – Bronze

Erfolg beim Bundeswettbewerb Mathematik

Jakob Trojok (11) wird am Dienstag bei einer zentralen Veranstaltung in Potsdam mit einem dritten Preis ausgezeichnet. Wir würdigen sein Talent und Durchhaltevermögen bei diesem Wettbewerb, wobei er als einziger Schüler der MANOS dieses Level erreichte. Außerdem berechtigt ihn dieser Erfolg, an den Auswahlklausuren zur IMO teilzunehmen und (hoffentlich) sein Talent wiederholt unter Beweis zu stellen.