Erfolg in Israel – Tobias Messer (Kl. 12) holt Bronze

Eine spannende Woche konnte unser Schüler Tobias Messer (12) in den Sommerferien bei der 50. Internationale PhysikOlympiade in Tel Aviv erleben. Alle Mitglieder des deutschen Teams konnten jeder eine Medaille erringen und
damit im inoffiziellen Ranking nach Punkten den 18. Platz unter 78 teilnehmenden Nationen erreichen. Unter den 42 europäischen Delegationen belegt das deutsche Team sogar den 6. Platz.

Wir freuen uns sehr, dass sich für Tobias nach einer langen Qualifikationsphase über vier Auswahlrunden alle Mühen gelohnt haben. Wir gratulieren sehr herzlich zur gewonnenen Bronzemedaille. Gleichzeitig hat sich Tobias auf Grund seiner hervorragenden Leistungen in der Qualifikation der deutschen Endrunde auch noch einige Tage vorher bei der Europäischen
Physikolympiade Lorbeeren holen können.

Wir wünschen für die 51. IPhO viele kluge Gedanken. Vielleicht glückt ja wieder die Qualifikation, wir drücken alle die Daumen.

Autor: Dr. Holm Wieczoreck

Weiterführende Informationen

Erfolg bei der 15. IJSO in Botsuana

Nach zwei 15-stündigen Flügen mit Umstieg in Johannesburg (Südafrika) und zehn erfolgreichen Tagen in Gaborone (Botsuana) kehren unsere Schüler Frieder Petzold, Floria Thömel und Nico Enghardt nach Deutschland zurück.

Neben den wunderbaren Erfahrungen konnten Floria und Nico jeweils eine Bronze-Medallie mit nach Hause bringen. Wir sind unfassbar stolz die Hälfte der deutschen Mannschaft zu stellen und möchten den drei unsere herzlichsten Glückwünsche ausrichten.

Das Deutsche Nationalteam:

Anton Haas – Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus, Brandenburg – Bronze
Floria Thömel – Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden, Sachsen – Bronze
Franka Katharina Jekel – Maria-Theresia-Gymnasium München, Bayern
Frieder Petzold – Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden, Sachsen
Marinus Lehmann Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium Potsdam, Brandenburg – Silber
Nico Enghardt – Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden, Sachsen – Bronze