Schülererfolge

Peter Ostwaldt und Johannes Selisko (beide Kl. 5a) haben sich für den Landesausscheid des „Adam-Ries-Wettbewerbs“ in Annaberg-Buchholz qualifiziert.

Carsten Braune (Kl. 11) belegte einen guten 9. Platz bei der Endrunde der Internationalen Elektrotechnikolympiade „NEISSE-Elektro-2000“.

Zu diesen tollen Leistungen gratulieren wir herzlich!

Hervorragendes Ergebnis unserer Volleyballer

Die Volleyballer der Wettkampfklasse IV hatten bereits auf sich aufmerksam gemacht, indem sie die Vorrunde und auch das Stadtfinale, ohne auch nur einen Satz zu verlieren, gewonnen hatten. In der gleichen Besetzung ( Simon König, Enrico Michael, Christoph Krug – Klasse 6a sowie Sören Becker, Tilo Koschara, Tim Richter – Klasse 6b ) nahm die Mannschaft nun am Regionalfinale teil. Tim Richter, als Kapitän der Mannschaft, loste uns gleich im ersten Spiel einen schweren Gegner zu. Nach anfänglichen Problemen stellten wir uns immer besser auf den Gegner ein und gewannen verdient das erste Spiel. In den nächsten Spielen wurden wir immer sicherer in der Ballbehandlung. Folgerichtig konnten sich die Jungs über drei weitere Siege freuen.
Hier die Ergebnisübersicht:
MAN – Heisenberg Gymn. Riesa     25 : 17 , 25 : 12
MAN – MS Radebeul Mitte         25 : 10 , 25 : 12
MAN – MS Dippoldiswalde        25 : 8 , 25 : 8
MAN – MS Stolpen             25 : 16 , 25 : 9

Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg. Damit ist die Mannschaft für das Landesfinale Sachsen am 22.04.08 qualifiziert. Wir wünschen dabei viel Erfolg.

Schölzel

Wieder tolle Schülererfolge

Anja Strohbach (Kl.12) hat sich für die 3. Stufe der IChO qualifiziert – ein super Erfolg!

Die Mannschaft Sergej Borisenko (Kl. 9a), Sebastian Manecke (9b) und Julius Huhn (9b) hat einen sehr guten dritten Platz beim Mannschaftswettbewerb Mathematik in Magdeburg belegt.

Die Mannschaft der Klassenstufe 10 Susanne Scholz, Clemens Holzapfel und Thomas Lange hat mit großem Abstand den Mannschaftswettbewerb Mathematik in Cottbus gewonnen.

Unsere Mannschaft Clemens Nietzschmann, Carsten Nachtigall und Carsten Braune (alle Kl. 11) hat einen sehr guten dritten Platz beim Mannschaftswettbewerb Physik in Frankfurt/O gewonnen.

Lisa Sauermann (Kl. 9a) ist Siegerin im Bundeswettbewerb Mathematik 2007, dies nun schon zum zweiten Mal. Gleichzeitig bedeutet das, dass Lisa schon als Neunklässlerin für die Studienstiftung des deutschen Volkes vorgesehen ist und zu Beginn eines Studiums aufgenommen wird.

In der 2. Runde des Experimentalwettbewerbs „Chemie – die stimmt“ belegten in Klassenstufe 9 Lisa Sauermann (Kl. 9a) den 1. Platz, Tim Hutschenreiter (Kl. 9b) den 2. Platz, Dang-Khoa Pham (Kl. 9b) den 3. Platz und Bilgin Osmanodja (Kl. 9b) den 5. Platz und haben sich damit für die 3. Runde qualifiziert.
In Klassenstufe 10 qualifizierte sich Thomas Lange (Kl. 10b) mit dem 4. Platz ebenfalls für die 3. Runde.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen hervorragenden Leistungen!

Prima Erfolg im Volleyball

Nachdem unsere Volleyballmannschaft der Wettkampfklasse IV (5./6. Klasse) im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ die Vorrunde gegen drei andere Mannschaften erfolgreich gestalten konnte, ging es nun am 06.03. im Stadtfinale gegen die besten Schulmannschaften der Stadt Dresden.

In der Besetzung Tim Richter, Tilo Koschara, Sören Becker, Simon König, Christoph Krug und Enrico Michael wurde eine gute Platzierung angestrebt. Die ersten beiden Spiele wurden souverän gewonnen. Im dritten Spiel sollte die Vorentscheidung fallen. Gespielt wurde gegen die Mannschaft des Gymnasiums Dresden Plauen, die bis dahin ebenfalls verlustpunktfrei war. Es wurde sehr konzentriert gespielt. Durch das variable Angriffsspiel wurde der Gegner zu zahlreichen Fehlern gezwungen. Folgerichtig gewann man diese Partie. Gegen einen vermeindlich schwächeren Gegner im letzten Spiel holte unsere Mannschaft, trotz zahlreicher Unkonzentriertheiten im eigenen Spielaufbau, den nötigen Sieg. Ungeschlagen wurde unsere Mannschaft Stadtsieger.

Herzlichen Glückwunsch! Nun gilt es am 03.04. im Regionalfinale eine gute Platzierung zu erreichen.

Schölzel (verantw. Sportlehrer)

9. Sächsische Physikolympiade – 2. Runde

In Klassenstufe 6 standen Paula Kipf und Daniel Dohndorf zusammen auf dem Siegertreppchen. Gregor Salchert und Klara Knupfer belegten je einen 2. Platz. Einen der 3. Plätze belegte Julius Schreiber.

Zur Landesolymiade wurden delegiert:
Klassenstufe 7: Angelika Seidl, Robert Mörseburg, Jörn Bannies, Nils Berndt, Anne Sauermann.
Klassenstufe 8: Jonas Schadt, Georg Krause.
Klassenstufe 9: Dang-Khoa Pham, Hoàng Lê, Bilgin Osmanodja, Hagen Schmidtchen, Tim Hutschenreiter.
Klassenstufe 10: Albrecht Michler, Clemens Holzapfel, Thomas Lange.
Lisa Sauermann wurde in Klassenstufe 9 Siegerin, verzichtete aber auf einen Start bei der Landesolympiade.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen hervorragenden Leistungen!!!

47. Mathematikolympiade

Landessieger bei der 47. Mathematikolympiade wurden: Anne Sauermann (Klassenstufe 7), Lisa Hutschenreiter (Klassenstufe 11).

Hervorragende 2. Plätze belegten: Jonathan Gruner (Klassenstufe 7), Georg Krause (Klassenstufe 8), Dang-Khoa Pham (Klassenstufe 9), Jakob Olbrich (Klassenstufe 11), Lisa Sauermann (Frühstarter Klassenstufe 11), Daniel Hoske (Klassenstufe 12).
Sehr gute 3. Plätze belegten: Linda Kloß (Klassenstufe 6), Robert Mörseburg (Klassenstufe 7), Daniel Böhme (Klassenstufe 8), Bilgin Osmanodja (Klassenstufe 9), Thomas Lange (Klassenstufe 10), Matvej Soloview, Georg Osang (beide Klassenstufe 12).

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern – auch denen, die nur knapp einen Platz verpassten – zu diesen hervorragenden Leistungen!!!

Schülererfolge

Lisa und Tim Hutschenreiter (Kl. 11 und Kl. 9) haben jeweils einen dritten Preis beim „Digitalen Adventskalender 2007“ gewonnen und nehmen deshalb an einem Schülerworkshop des DFG-Forschungszentrums „MATHEON“ teil (https://www.matheon.de/).

Lisa Hutschenreiter wurde außerdem zur 3. Runde der Internationalen Physikolympiade eingeladen.

Alexander Mörseburg (Kl. 12) hat erfolgreich an der 2. Runde der Internationalen Biologieolympiade teilgenommen und die nächste Runde nur knapp verpasst.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen!

Wissenschaftliche Vortragsreihe an der MANOS

Gregor Bruns – Universität Leipzig

Das Banach-Tarski-Paradoxon

Die Verdopplung des Volumens im Widerspruch zur physikalischen Realität
oder
Wie speiste Jesus mit 5 Broten und 2 Fischen 5000 Männer?

Datum: Dienstag, 11.03.2008
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium
Kretschmerstraße 27
Physikhörsaal 008

Zum Vortrag:

Gregor Bruns war bis zum Jahr 2006 Schüler unserer Schule und studiert Chemie und Mathematik in Leipzig. Anschaulich besagt der Satz von Banach-Tarski, dass es möglich ist, eine Vollkugel mit dem Radius r in Teilmengen zu zerlegen, diese Teilmengen zu bewegen, zu rotieren und anschließend wieder so zusammenzusetzen, dass zwei neue Vollkugeln vom Radius r entstehen.

Stichworte zum Vortrag:

  • Abzählbare und überabzählbare unendliche Mengen
  • Überabzählbarkeit des reellen Kontinuums
  • Rotationen im Raum
  • Eine paradoxe Zerlegung der Kugeloberfläche