Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium   Logo
StartseiteAktuellesSchuleSchülerElternEhemaligeFördervereinArchivLinksKontakt

Die MANOS
  Der Name
  Schulprogramm
  Hausordnung

Qualitätssicherung

Schulgeschichte

Rundgang

Lehrer

Fächer

Stundenpläne

Beratungslehrer

Bibliothek

Schülererfolge

Wissenschaftliche Arbeit

Besondere Unterrichtsformen

AGs

SchulKunstgalerie

Aufnahme

 Druckansicht

 

Wie die MANOS zu ihrem Namen kam

Nichts ist beständiger als der Wechsel. Das trifft auch auf eine Schule zu.
Mit ihren Schülern und Lehrern, ihrem Gebäude, ihrer inhaltlichen und organisatorischen Ausrichtung ändert und entwickelt sie sich im Laufe der Zeit - immer im Zusammenhang mit den jeweiligen gesellschaftlichen Verhältnissen.

Das Schulleben unserer Schule begann 1908 im damals neu erbauten Gebäude auf der Kretschmer- straße. Da hieß die Schule "Realgymnasium Blasewitz", wurde in den 30-er Jahren "Schillerschule", nach dem Zweiten Weltkrieg "Oberschule Dresden-Ost" und dann 1954 auf Antrag der damaligen Schulleitung "Martin-Andersen-Nexö- Oberschule". Das erfolgte auch im Zusammenhang mit vielen Umbenennungen von Straßen und Plätzen in der damaligen DDR.
Im Jahre 1965 spezialisierte sich die Schule auf eine verstärkte Ausbildung in Mathematik und den Naturwissenschaften, verbunden mit einer Berufsausbildung zum Funkmechaniker. Sie erhielt den Namen "Spezialschule für elektronische Industrie Martin-Andersen-Nexö". Ab 1986 hieß sie dann "Spezialschule Martin-Andersen-Nexö mathematisch-naturwissenschaftlich-technischer Richtung".

        

Logo
Mit der erneuten Gründung von Gymnasien nach der Wende wurde die Schule 1992 zunächst zum "Gymnasium Dresden-Blasewitz". Auf Antrag verlieh ihr die Stadt Dresden 2001 den (derzeitigen) Namen "Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium". Schließlich zog das Gymnasium im Sommer 2008 in den prächtig sanierten Erlweinbau auf der Haydnstraße.

Der Name "MANOS" war also nie offizieller Schulname. Er hat sich bei Schülern, Lehrern und Eltern seit Mitte der 1950-er Jahre als Abkürzung für Martin-Andersen-Nexö-OberSchule (deshalb auch die MANOS) eingebürgert und ebenso in der Dresdner Öffentlichkeit über all die Jahre erhalten (sozusagen als Marke   -   die zahlreichen Wechsel überdauernd).